Berlin, Komische Oper, 88% Auslastung – 215.000 Besucher, IOCO Aktuell, 20.08.2015

Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin / Zuschauerraum © Gunnar Geller
Komische Oper Berlin / Zuschauerraum © Gunnar Geller

  Komische Oper Berlin:  Wieder im Volk  angekommen

Auslastung 88% – 214.500 Besucher

Vorbei die Zeiten der Komischen Oper Berlin, bis Ende 2012 dauerten sie;  Jahre in welchen beständig von schlechtem Besuch, von Auslastungen um 65%  berichtet wurde. Ende 2012 wurde Barrie Kosky neuer Intendant der Komischen Oper Berlin. Er veränderte. Und der Zuspruch zur Oper explodierte: 88% Auslastung berichtete nun die Komische Oper für 2014/15. Ärgern Sie sich nicht über die künstlerisch und finanziell verlustigen Jahre bis Ende 2012. Die Komische Oper Berlin ist nun wieder im Volk angekommen. Die Pressemitteilung des Theaters:

Komische Oper Berlin / Kosky, Moser, Hánási © IOCO
Komische Oper Berlin / Kosky, Moser, Hánási © IOCO

Die Komische Oper Berlin freut sich über eine erfolgreiche Spielzeit 2014/15 mit einer Auslastung von 88%. Die Hälfte aller Musik-theatervorstellungen war ausverkauft.
Am Wochenende schließt die Saison mit Vorstellungen von Don Giovanni und Die schöne Helena im Rahmen des »Komische Oper Festivals«.  Abonnements für die nächste  Spielzeit sind noch bis zum 30. August buchbar.
In der dritten Spielzeit von Intendant und Chefregisseur Barrie Kosky besuchten rund 214.500 Menschen die 235 Vorstellungen im Haus an der Behrenstraße. Die Besucherzahl blieb damit stabil bei vier Vorstellungen weniger als in der Vorsaison. Die Auslastung steigert sich um 3 Prozentpunkte gegenüber 2013/14 (85 %).

Die erfolgreichsten Neuproduktionen der Saison waren Moses und Aron, Die schöne Helena, Don  Giovanni, My Square Lady und Eine Frau, die weiß, was sie will!. Bei vielen Produktionen, darunter West Side Story, Die Zauberflöte oder Ball im Savoy, waren nahezu alle Vorstellungen ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Komische Oper Berlin zu Beginn der Spielzeit 2014/15 Abonnementreihen eingeführt, die für die nächsteSpielzeit noch bis zum 30. August 2015 buchbar sind.

Die Spielzeit 2015/16 eröffnet am 6. September mit dem traditionellen Spielzeitfest für die ganze Familie. Es steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Kinderoper Schneewittchen und die 77 Zwerge, die am 2. November ihre Uraufführung erlebt. Die kostenfreien Platzkarten für die Vorstellungen sind ab sofort an der Opernkasse erhältlich. Am 10. 9.2015 folgt dann mit Ball im Savoy die erste Wiederaufnahme. In Barrie Koskys Erfolgsproduktion von Paul Abrahams Jazz-Operette sind wieder Dagmar Manzel,
Katharine Mehrling und Helmut Baumann zu erleben. Ball im Savoy steht nur bis zum 15. Oktober insgesamt siebenmal auf dem Spielplan. Aktuell sind für fast alle Vorstellungen noch Karten erhältlich. Die erste Premiere der Spielzeit ist am 2.10.2015 Les Contes d’Hoffmann von Jacques Offenfach in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky.”   Pressemeldung Komische Oper Berlin

—| IOCO Aktuell Komische Oper Berlin |—

Leave a comment