Hannover, Staatsoper Hannover, EUGEN ONEGIN – Peter Tschaikowski, IOCO Kritik, 12.06.2022

Staatsoper Hannover / Eugen Onegin hier James Newby und Pavel Valuzhin © Sandra Then

Staatsoper Hannover  EUGEN ONEGIN – Peter Tschaikowski, nach Alexander Puschkin  – Eine Achterbahnfahrt der Gefühle – in Petersburger Hängung – von Karin Hasenstein Nicht Oper, sondern “Lyrische Szenen in drei Akten” nannte Peter I. Tschaikowski sein Werk Eugen Onegin. Dem Werk liegt auch kein gewöhnliches Libretto zugrunde, sondern der Versroman von Alexander Puschkin. Das ist… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, EUGEN ONEGIN – Peter Tschaikowski, IOCO Kritik, 12.06.2022

Hannover, Staatsoper Hannover, DER VAMPYR – Heinrich Marschner, IOCO Kritik, 13.04.2022

Staatsoper Hannover / Der Vampyr hier Michael Kupfer-Radecky, Norman Reinhardt © Sandra Then

Staatsoper Hannover DER VAMPYR – Oper von Heinrich Marschner – Viel Sympathien für einen Vampir – von Karin Hasenstein “Doch früher sprenge – ein Vampyr – Als Leichnam deines Grabes Thür’, Wohn’ gräßlich dann im eig’nen Haus, Und saug das Blut der Deinen aus, Daß so bei Tochter, Schwester, Weib Der Lebensstrom versiegt im Leib.… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, DER VAMPYR – Heinrich Marschner, IOCO Kritik, 13.04.2022

Hannover, Staatsoper Hannover, SWEENEY TODD – Stephen Sondheim, IOCO Kritik, 07.12.2021

Staatsoper Hannover / SWEENEY TODD hier vlnr Anne Weber, Scott Hendricks © Sandra Then

Staatsoper Hannover SWEENEY TODD  –  Stephen Sondheim Ein Musical-Thriller   –  The Demon Barber of Fleet Street von Karin Hasenstein Stephen Sondheim  (22.03.1930 – 26.11.2021) ist einer der größten amerikanischen Musical-Komponisten und -texter des 20. Jahrhunderts. Er wurde mit zahlreichen Preisen wie dem Academy Award, neun Tony Awards, acht Grammy Awards, dem Pulitzer-Preis und der Presidential… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, SWEENEY TODD – Stephen Sondheim, IOCO Kritik, 07.12.2021

Hannover, Staatsoper Hannover, Otello – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 19.11.2021

Staatsoper Hannover / Otello hier Daniel Miroslaw als Sunnyboy Dladl, Chor, Statisterie Foto Sandra Then

Staatsoper Hannover  Otello  –  Giuseppe Verdi – die Tragik des Otello –  Täter und Opfer zugleich –   von Christian Biskup Es gibt Szenen, da geht die Erschütterung durch Mark und Knochen. Welch dramatische Wucht gab Giuseppe Verdi doch diesem alten Shakespeare-Klassiker. Regisseur Immo Karaman legt die Figur des Otello als kriegstraumatisierten Heimkehrer an – ein… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, Otello – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 19.11.2021

Hannover, Staatsorchester Hannover, 2. Sinfoniekonzert – Trauer und Versöhnung, IOCO Kritik, 13.11.2021

Staatsorchester Hannover Foto Bettina Stoess

Staatsoper Hannover Staatsorchester Hannover Staatsorchester Hannover  –  2. Sinfoniekonzert – Monumentale Trauerbewältigung – von Christian Biskup „Trauer & Versöhnung“ lautete am 7.11.2021 das Motto des vom Staatsorchester Hannover gespielten, zweiten Sinfoniekonzerts in der Staatsoper der Niedersächsischen Landeshauptstadt. Auf dem Programm stand das Konzert für Viola und Orchester von Bela Bartók sowie die zweite Sinfonie Asrael… Continue reading Hannover, Staatsorchester Hannover, 2. Sinfoniekonzert – Trauer und Versöhnung, IOCO Kritik, 13.11.2021

Hannover, Staatsoper Hannover, GREEK – Die Plage tobt weiter, IOCO Kritik, 13.07.2021

Staatsoper Hannover GREEK –  Mark-Anthony Turnage, Steven Berkoff – There’s still a plague on – Die Plage tobt weiter – von Karin Hasenstein “Seht diesen Ödipus an, der das Rätsel löste und ein mächtiger Mann war und auf dessen Glück voll Eifersucht geblickt wurde…     In was für ein furchtbares Schicksal ist er geraten!”      … Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, GREEK – Die Plage tobt weiter, IOCO Kritik, 13.07.2021

Hannover, Staatsoper Hannover, APRIL 2021 – The Turn of the screw, Liebestrank …, IOCO Aktuell, 18.3.2021

Staatsoper Hannover DIE STAATSOPER HANNOVER IM APRIL 2021 Die Premiere von Brittens The Turn of the screw, das Visual Concert Mythos mit visuellen Welten von Tal Rosner und vieles mehr werden online gezeigt Da es weiterhin sehr unsicher ist, ob die Staatstheater Hannover nach Ostern vor Publikum werden spielen können, spiegelt die Staatsoper ihre April-Vorstellungen… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, APRIL 2021 – The Turn of the screw, Liebestrank …, IOCO Aktuell, 18.3.2021

Hannover, Staatsoper Hannover, Deutscher Theaterpreis 2020 DER FAUST, IOCO Aktuell, 02.12.2020

Staatsoper Hannover Deutscher Theaterpreis  –  DER FAUST 2020 Preisträgerinnen und Preisträger Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST ist ein Preis der Theater und ihrer Träger für ihre Künstlerinnen und Künstler. Er wird seit 2006 vom Deutschen Bühnenverein in Kooperation mit den Bundesländern, der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben. Veranstaltungspartner 2020… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, Deutscher Theaterpreis 2020 DER FAUST, IOCO Aktuell, 02.12.2020

Hannover, Staatsoper Hannover, Carmen – Georges Bizet, IOCO Kritik, 04.11.2020

Staatsoper Hannover  Carmen  –  George Bizet 1838-1875 – Sevilla bei Nacht und keiner kann schlafen… – von Karin Hasenstein Ob man möchte oder nicht, man kommt momentan nicht umhin, im Rahmen einer Opernrezension auch über Corona bedingte Einschränkungen zu schreiben. Zu präsent, zu einschneidend sind diese Einschränkungen aktuell und beherrschen somit leider die künstlerische Arbeit… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, Carmen – Georges Bizet, IOCO Kritik, 04.11.2020

Hannover, Staatsoper Hannover, TRIONFO – Vier letzte Nächte – nach G. F. Händel, IOCO Kritik, 22.09.2020

Staatsoper Hannover  TRIONFO – Vier letzte Nächte  –  nach G F Händel – Die Zeit breitet im verborgenen ihre Flügel aus… – von Christian Biskup Trionfo – Vier letzte Nächte: so der Titel der ersten Opernproduktion im großen Haus der Staatsoper Hannover. Diese, auf einem eher unbekannte Händel – Oratorium nach einem Libretto des Kardinals… Continue reading Hannover, Staatsoper Hannover, TRIONFO – Vier letzte Nächte – nach G. F. Händel, IOCO Kritik, 22.09.2020