Darmstadt, Staatstheater Darmstadt, Premiere FAUST von Charles Gounod, 28.01.2017

darmstadt_logo

Staatstheater Darmstadt

Staatstheater Darmstadt © IOCO
Staatstheater Darmstadt © IOCO

 FAUST von Charles Gounod

 Libretto von Jules Barbier und Michel Carré

Premiere: Am Samstag, 28. Januar feiert Gounods Oper FAUST in der Regie von Karsten Wiegand Premiere im Staatstheater Darmstadt,  

Der alte Doktor Faust ist mit seinem Latein am Ende. Er verzweifelt über die Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis und sehnt sich nach dem von ihm nie gelebten Leben. Eifersüchtig auf die Jugend anderer schließt er einen Blutsvertrag mit dem Teufel persönlich, der ihm dafür seine Jugend mit Kraft und Leidenschaft wiederschenkt. Ein unbezähmbarer Erkenntnis- und Erlebnishunger entlädt sich im Verjüngten, vom Teufel angestiftet, schwängert er die unschuldige Marguerite und verlässt sie und das Kind. Als er die zum Tode Verurteilte besucht, zieht sie den Tod der Flucht mit dem Teufel vor.

Karsten Wiegands Inszenierung, die ursprünglich für die Berliner Staatsoper entstand und nun nach Darmstadt kommt, kombiniert groß angelegte dramatische Szenen mit rührenden intimen Begegnungen und effektvollen Chorszenen.

Mit Philippe Do, Andreas Wagner, Adam Palka, David Pichlmaier, Oleksandr Prytolyuk, Katharina Persicke, Larissa Krokhina, Jana Baumeister, Anja Bildstein, Ingrid Katzengruber

Musikalische Leitung Michael Nündel, Regie Karsten Wiegand, Bühne Bärbl Hohmann, Kostüme Ilse Welter, Choreografie Otto Pichler, Dramaturgie Mark Schachtsiek

Premiere am 28. Januar, 19.30 Uhr | Großes Haus, Vorstellungen auch am 08. und 18. Februar 2017| Großes Haus /

—| Pressemeldung Staatstheater Darmstadt |—

 

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *