Dresden, Semperoper, Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach, 04.12.2016

semperoper_neu_2.jpg

Semperoper

Dresden / Semperoper im Sonnenschein © Matthias Creutziger
Dresden / Semperoper im Sonnenschein © Matthias Creutziger

 Les Contes d`Hoffmann/ Hoffmanns Erzählungen

Premiere  4. Dezember 2016  17 Uhr, Weitere Vorstellungen am 7., 10., 16., 19., 23., Dezember 2016 und 2. und 7. Januar 2017.

Der sensible Dichter Hoffmann steht im Mittelpunkt von Jacques Offenbachs komischer Künstlertragödie Les Contes d`Hoffmann/ Hoffmanns Erzählungen. Im Spiegel von drei tragischen Liebesgeschichten sucht er die eigene Schreibkrise zu bewältigen. An der Semperoper Dresden feiert die phantastische Oper in der Inszenierung von Johannes Erath und unter der musikalischen Leitung von Frédéric Chaslin am 4. Dezember 2016, um 17 Uhr Premiere.

Was ist real, was fiktiv und wo ziehen wir die Grenze? Diese Fragen werden in Johannes Eraths Inszenierung immer wieder neu gestellt. Der Dichter Hoffmann ist ein Dandy, der die Realität so sieht, wie er sie sehen will, und der dabei auf einem schmalen Grat wandert: Was ist normal und was im wahrsten Sinne des Wortes verrückt? Für den Regisseur, der an der Semperoper Dresden bereits mit der Inszenierung »Le nozze di Figaro« (2014/15) großen Erfolg feiern konnte, ist alles in Jacques Offenbachs Hoffmanns Erzählungen fiktiv – außer der Dichter selbst. Daher legt Johannes Erath den Fokus seiner Inszenierung auf die titelgebende Figur und lässt alles andere als Wahrnehmung bzw. Erzählung von Hoffmann erscheinen.

Neben Bizets Carmen gehört Hoffmanns Erzählungen durch die dramatisch-bewegende Komposition zu den populärsten Opern des französischen Repertoires.

Die Hauptpartien verkörpern Eric Cutler als Hoffmann, Christina Bock ist die Muse und Peter Rose gibt die vier Gegenspieler. Tuuli Takala ist als Puppe Olympia zu erleben, die Künstlerin Antonia übernimmt Sarah-Jane Brandon und als Prostituierte Giulietta steht Measha Brueggergosman auf der Bühne. Es singt der Sächsische Staatsopernchor und es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden.

 Premiere  4. Dezember 2016  17 Uhr, Weitere Vorstellungen am 7., 10., 16., 19., 23., Dezember 2016 und 2. und 7. Januar 2017.

—| Pressemeldung Semperoper Dresden |—

Leave a comment