Dresden, Staatsoperette Dresden, Wiederaufnahme My Fair Lady 16.& 17.3.2011

staatsoperette_dresden.gif

Staatsoperette Dresden

Nach zwei Jahren Ruhepause steht ab 15. März endlich wieder die Erfolgsinszenierung des Musicals
“My Fair Lady” auf dem Spielplan der Staatsoperette Dresden.
Jessica Glatte wird in der Rolle der Straßengöre Eliza zu erleben sein, ihr zur Seite Tom Pauls als
kauziger Sprachprofessor Henry Higgins.
Für zwei Kollegen ist diese Wiederaufnahme auch ihr “My Fair Lady”-Debüt:
Hans-Jürgen Wiese, an der Staatsoperette seit 1998 engagiert und hier u.a. als Joseph Kuhbrot in “Der Vetter aus Dingsda”, Wilhelm Giesecke in “Im Weißen Rössl” oder Gefängnisdirektor Frank “Die Fledermaus” zu erleben, spielt den Oberst Pickering.
André Eckert wird sich als Elizas Vater Alfred Doolittle präsentieren. Der Dresdner Bassist ist nicht nur der Semperoper, sondern u. a. auch der Bayerischen Staatsoper München, der Hamburgischen und der Berliner Staatsoper und dem Südthüringischen Staatstheater Meiningen als Gast verbunden. An der Staatsoperette Dresden stellte er sich bereits vor einigen Jahren vor:
1997 als van Bett in “Zar und Zimmermann”, 1999 in “Martha” als Plumkett und 2001 als Basilio in
“Der Barbier von Sevilla”.

My Fair Lady

Dienstag, 15. März 2011, 19.30 Uhr
Mittwoch, 16. März 2011, 19.30 Uhr
Staatsoperette Dresden

—| Pressemeldung Staatsoperette Dresden |—

Leave a comment