Düsseldorf, Tonhalle, Leserbrief – NDR Elbphilharmonie gewinnt gegen Igor Levit, IOCO Aktuell, 15.10.2016

duesseldorf_tonhalle.jpg

Tonhalle Düsseldorf

Tonhalle Düsseldorf © Diesner
Tonhalle Düsseldorf © Diesner

Leserbrief an IOCO von  Monique Wiethoff  

 NDR Elbphilharmonie am 13.10.2016 in der Tonhalle

Dirigent Thomas Hengelbrock und die NDR Elbphilharmonie, Igor Levit Klavier spielten:

  • Karol Szymanowski   –               Ouvertüre für Orchester E-Dur op. 12
  • Wolfgang Amadeus Mozart –    Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
    –     Orchesterstücke aus “Thamos, König in Ägypten”
  • Richard Strauss                        Rosenkavalier – Suite

Leserbrief  Monique Wiethoff:

“Sturm am Rhein”

Musikalische Impressionen eines Levit-Fans

Mehr, mehr forderten die Gesten eines Orchestermitglieds, als der höflich-knappe Begrüßungsapplaus des Düsseldorfer Tonhallenpublikums zu versickern drohte. Das war der kleine Windstoß vor dem drohenden Sturm. Und er kam als Orkan.

Schon mit Karol Szymanowski (Konzertouvertüre E-Dur, Op. 12) öffnete Thomas Hengelbrock mit seiner NDR Elbphilharmonie alle Schleusen musikalischer Gewalt. Eine Klangorgie, die ihren Höhepunkt zum Schluss fand mit Richard Strauss’ Suite aus „Der Rosenkavalier“.

Tonhalle Düsseldorf / Igor Levit © IOCO
Tonhalle Düsseldorf / Igor Levit © IOCO

Ungeschützt in dieser Sturmschneise jedoch lag Mozart mit seinem Klavier-Konzert A-Dur und einem Instrumentalwerk „Thomas, König in Ägypten“. Und noch ein Opfer musste ums Überleben kämpfen: Der Pianist Igor Levit. Dem rasanten Tempo, der klirrenden Brillanz des Orchester, dem lauten Mehr-Mehr stand seine in Entschleunigung und meditativer Stille erblühende Musik ungeschützt gegenüber. So zumindest im ersten und letzten Satz Mozarts Klavierkonzerts. Nur im langsamen Satz fand man Igor Levit wieder und – großer Segen – in seine Bach-Zugabe.

Natürlich, die Musik lebt. Mit jedem Interpreten und Hörer auf unterschiedliche Weise. So empfindet man vielleicht im Rheinland das Aufeinandertreffen des stürmischen Nordens mit der lichten Leichtigkeit des Wiener Südens als Kraftprobe. Im Konzert der Tonhalle am 13. Oktober 2016 gab es einen Gewinner: Die Hamburger NDR Elbphilharmonie unter Thomas Hengelbrock (leider). Monique Wiethoff, 15.10.2016

 

Leave a comment