Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Duisburger Stadtrat: Absenkung des Zuschusses auf 9,545 Mio, 27.06.2012

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Theater Duisburg © Bild IOCO
Theater Duisburg © Bild IOCO

Beschluss des Duisburger Stadtrats

Absenkung des Zuschusses der Stadt Duisburg auf 9,545 Mio. Euro ab 2014/15

Der Rat der Stadt Duisburg hat in seiner gestrigen Sitzung hinsichtlich der Zukunft der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg folgenden Beschluss gefasst:

„1. In Konkretisierung des gemeinsamen Antrages von SPD, Grünen und Linken (DS 12-0980, TOP 2.10) zum Haushaltssanierungsplan (hier: zur Maßnahme 3-410000 Neuausrichtung der kulturellen Leistungen) sollen in der Gesellschafterversammlung der Deutsche Oper am Rhein Theatergemeinschaft Düsseldorf-Duisburg gGmbH nachfolgende Beschlüsse gefasst werden:

1.1. Der Zuschuss der Stadt Duisburg wird auf eine jährliche Maximalhöhe von 9.545.000,00 EUR festgesetzt.

1.2. Der Gesellschaftsvertrag der DOR wird entsprechend angepasst.

2. Die Vertreter der Stadt Duisburg im Aufsichtsrat und in der Gesellschafterversammlung werden angewiesen, gemeinsam mit den anderen Gesellschaftern Verhandlungen über die o.g. Punkte zu führen und diese durch Gesellschafterbeschluss umzusetzen.“ (Drucksache-Nr. 12-1016)

Der Zuschuss der Stadt Duisburg an die Theatergemeinschaft wird damit um 1 Mio. Euro abgesenkt. Wie mit dieser Kürzung umzugehen ist, ist der Deutschen Oper am Rhein inhaltlich nicht vorgegeben, sondern wird in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat und den Gesellschaftern der Theatergemeinschaft festgelegt.

Zu der Frage, ob oder in welcher Form hiervon einzelne Sparten wie das Ballett am Rhein betroffen sein könnten, kann es zum jetzigen Zeitpunkt noch keinerlei Aussage geben.

—| IOCO Aktuell Deutsche Oper am Rhein Duisburg |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *