Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Wiederaufnahme: DER FLIEGENDE HOLLÄNDER, 28.01.2016

logo_dor2.jpg

Deutsche Oper am Rhein

Theater Duisburg © IOCO
Theater Duisburg © IOCO

 DER FLIEGENDE HOLLÄNDER  von RICHARD WAGNER

Romantische Oper in drei Aufzügen, Dichtung vom Komponisten, In deutscher Sprache mit Übertiteln

Wiederaufnahme Do 28.01., 19.30, THEATER DUISBURG, Weitere Vorstellungen:  Fr 05.02., 19.30 – 21.45 Uhr, Fr 18.03., 19.30 – 21.45 Uhr

Duesseldorf / Fliegende Hollaender © Matthias Jung
Duesseldorf / Fliegende Hollaender © Matthias Jung

Die Geschichte des ruhelosen, durch einen Fluch zu ewiger Fahrt auf dem Meer verdammten Seemann findet sich bereits in den antiken Sagen und ist in der Erzähltradition vieler Völker beheimatet. Richard Wagner (1813-1883) nannte es „das mythische Gedicht des Volkes“, das ihm „aus den Sümpfen des Lebens so wiederholt und mit unwiderstehlicher Anziehungskraft“ aufgetaucht sei.

Herzstück seines Fliegenden Holländers ist die Ballade der Senta. Darin erzählt die junge Kapitänstochter ihren Spinnstubengefährtinnen von dem bleichen Mann, der verflucht ist, ewig auf den Weltmeeren umher zu segeln, bis er ein Weib fände, das ihn durch ihre Treue erlöst. Senta glaubt an die Vorsehung, diese Erlöserin zu sein. Wie ein Bild aus längst vergangener Zeit taucht der Holländer plötzlich in ihrem Leben auf. Sie gelobt ihm Treue bis in den Tod und hält ihr Versprechen, um ihre Sendung zu erfüllen.

MUSIKALISCHE LEITUNG Lukas Beikircher, INSZENIERUNG Adolf Dresen
BÜHNE UND KOSTÜME Wolf Münzner, CHORLEITUNG Christoph Kurig
SPIELLEITUNG Volker Böhm

BESETZUNG:
HOLLÄNDER: Gerd Grochowski / Egils Silins
SENTA: Elisabet Strid / Josefine Weber,  ERIK: Corby Welch
DALAND: Hans-Peter König / Thorsten Grümbel
STEUERMANN: Cornel Frey / Johannes Preißinger
MARY: Rena Kleifeld
CHOR: Chor der Deutschen Oper am Rhein
ORCHESTER: Duisburger Philharmoniker

—| Pressemeldung Deutsche Oper am Rhein Duisburg |—

Leave a comment