Essen, Philharmonie Essen, 1. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker, 28./29.08.2014

logo_philharmonie_essen

Philharmonie Essen

Philharmonie Essen © SvenLorenz
Philharmonie Essen © SvenLorenz

1. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker

Tomás Netopil dirigiert am Do./Fr., 28./29. August 2014, jeweils um 20 Uhr

Eines der berühmtesten Werke von Ludwig van Beethoven präsentieren die Essener Philharmoniker unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Tomás Netopil im 1. Sinfoniekonzert der neuen Saison: Die Sinfonie Nr. 3 „Eroica“ steht am Donnerstag/Freitag, 28./29. August, jeweils um 20 Uhr in der Philharmonie Essen auf dem Programm. Der Abend, der den Titel „heroisch!“ trägt, bietet darüber hinaus zwei weitere musikalische Kostbarkeiten.

Philharmonie Essen / Tomás Netopil © Saad Hamza
Philharmonie Essen / Tomás Netopil © Saad Hamza

Neben Claude Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“ darf man sich auf das spektakuläre Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken des böhmischen Komponisten Bohuslav Martinu freuen. Vor einigen Jahren hat ein Feuilletonist das rund zwanzigminütige Werk mal als „wahrhaften Thriller“ bezeichnet, „eine grimmige, unwiderstehlich mitreißende Musik, spannend wie ein Hitchcock“. Am Flügel kann das Publikum dabei den jungen Pianisten Ivo Kahánek erleben, der wenige Monate später sein Debüt mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Simon Rattle geben wird – mit einem Werk von Martinu, versteht sich.

—| Pressemeldung Philharmonie Essen |—

Leave a comment