Essen, Philharmonie Essen, 10 Jahre Philharmonie Essen, 04.06.2014

logo_philharmonie_essen

Philharmonie Essen

Philharmonie Essen © Bernadette Grimmenstein
Philharmonie Essen © Bernadette Grimmenstein

Richard Strauss zum 150. Geburtstag. 10 Jahre Philharmonie Essen

Mittwoch, 4. Juni 2014, um 20:00 Uhr, Philharmonie Essen

Roland Maria Stangier, Orgel
Essener Philharmoniker
Tomás Netopil, Dirigent

Richard Strauss
Festliches Präludium für Orgel und großes Orchester, op. 61
Wolfgang Rihm
“Verwandlung 6” – Musik für Orchester (Uraufführung, Auftragswerk der Philharmonie Essen, finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung)
Richard Strauss
Sinfonia domestica, op. 53

Mit Grußworten von Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen sowie von Hein Mulders, Intendant der Philharmonie Essen. Die Festrede hält Prof. Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen.

In der Denkmalliste der Stadt Essen – Untere Denkmalbehörde St. A 65 – ist unter der Lfd. Nr. 902 für das Flurstück 77/403 vermerkt: “Das Objekt ist ein Baudenkmal, da es bedeutend ist für die Geschichte des Menschen/Städte und Siedlungen. Die Erhaltung und Nutzung des Baudenkmals liegt aus künstlerischen Gründen im öffentlichen Interesse.” Gemeint ist mit diesen dürren Worten die Philharmonie Essen mit ihrer unvergleichlichen Akustik, einer der besten der Welt. Nutzen wir dieses Denkmal also für ein besonderes Festkonzert zum zehnjährigen Jubiläum der Eröffnung, mit dem Komponisten und dem Werk, das auch 1904 zur Eröffnung die Meisterweise, das “Taufstück” des alten Saalbaus war: der “Sinfonia domestica” von Richard Strauss. Ergänzt wird dieses Jubiläumskonzert um das Präludium für Orgel und Orchester, ist doch die berühmte Kuhn-Orgel ein Glanzstück des Hauses. Darüber hinaus wird der große Wolfgang Rihm mit einer Auftragskomposition diesem Konzert einen besonderen Akzent verleihen, ein Akzent, der gleichzeitig Motto des Hauses und Verpflichtung für seine Gäste ist: die Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart zu schlagen.

—| Pressemeldung Philharmonie Essen |—

Leave a comment