Gera, Theater und Philharmonie Thüringen, HÄNSEL UND GRETEL im Familienkonzert, 25.10.2015

theater_und_philharmonie_gera.png

Theater und Philharmonie Thüringen

Theater und Philharmonie Thüringen (Gera) © Stephan Walzl
Theater und Philharmonie Thüringen (Gera) © Stephan Walzl

HÄNSEL UND GRETEL im Familienkonzert

Musik aus der Märchenoper von Engelbert Humperdinck

Sonntag, 25. Oktober, 11:00 Uhr im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera
Sonntag, 25. Oktober, 16:00 Uhr im Landestheater Altenbur

Theater und Philharmonie Thüringen / Hänsel und Gretel © Stephan Walzl
Theater und Philharmonie Thüringen / Hänsel und Gretel © Stephan Walzl

„Ein Männlein steht im Walde“, „Brüderlein komm tanz mit mir“, „Suse, liebe Suse“ – diese Hits aus Engelbert Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“ könnten sicher einige Kinder mitsingen. Zu hören gibt es diese und weitere Ausschnitte beim Familienkonzert am Sonntag, 25. Oktober, 11:00 Uhr im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und um 16:00 Uhr im Landestheater Altenburg.

Als Märchen-Wichtel Wilhelmine erzählt Musikpädagogin Lorina Mattern das bekannte Märchen von den beiden Geschwistern, die sich im Wald verlaufen und die Knusperhexe überlisten. Kapellmeister Thomas Wicklein als Dirigent und Moderator beweist ihr dabei, dass man mit Musik Geschichten noch viel emotionaler und packender erzählen kann und zaubert dafür nicht nur das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera aus dem Hut, sondern auch den Damenchor von Theater&Philharmonie Thüringen sowie vier Solisten des Musiktheaters: Hänsel, Gretel, Hexe, Sandman und Taumann werden in dieser halbszenischen Einrichtung verkörpert von Eleonora Vacchi, Isabel Segarra, Ina Westphal und Iris Eberle.

Konzept & Dialog: Lorina Mattern
Hänsel: Eleonora Vacchi
Gretel: Isabel Segarra a. G.
Hexe: Ina Westphal
Sandmann/Taumann: Iris Eberle
Damen des Opernchores von Theater&Philharmonie Thüringen
Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera

Dirigent: Thomas Wicklein
Moderation: Lorina Mattern und Thomas Wicklein
Ausstattung: Hilke Förster
Szenische Einrichtung: Heike Kley

—| Pressemeldung Theater und Philharmonie Thüringen |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *