Gera, Theater und Philharmonie Thüringen, Jahresausklang: Beethovens 9. Sinfonie, 30./31.12.2014

theater_und_philharmonie_gera.png

Theater und Philharmonie Thüringen

Theater und Philharmonie Thüringen / Großes Haus der Bühnen der Stadt Gera (rechts) Landestheater Altenburg Collage © Stephan Walzl
Theater und Philharmonie Thüringen / Großes Haus der Bühnen der Stadt Gera (rechts) Landestheater Altenburg Collage © Stephan Walzl

Zum Jahresausklang: Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 

In insgesamt drei Konzerten – am 30. und 31. Dezember jeweils um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und am 31. Dezember um 15.00 Uhr im Landestheater in Altenburg – wird das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera dieses großartige Werk fürs Publikum musizieren.

Beethoven-Haus in Wien © IOCO
Beethoven-Haus in Wien © IOCO

Die Tradition, das Jahr mit Beethovens Sinfonie Nr. 9 d-Moll op 125, der wunderbaren Vertonung von Friedrich Schillers Ode an die Freude, ausklingen zu lassen, behält Theater&Philharmonie Thüringen auch 2014 bei. Das bekannte Motiv „Freude, schöner Götterfunken“ soll die Konzertbesucher in das neue Jahr begleiten. SchillersSeid umschlungen Millionen“ ist die poetische Idee der Sinfonie.

Seine Aussage: „Wahre Kunst ist eigensinnig“ belegt Beethovens auch in seiner 9. Sinfonie. Eigensinnig und kühn, weil sie die erste Sinfonie – eigentlich eine rein orchestrale Gattung – mit Chor und Gesangssolisten war.

Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera spielt dieses herausragende Werk unter Leitung seines Generalmusikdirektors Laurent Wagner zum Klingen.

Die Soloparts gestalten die Sopranistin Anne Preuß, die Mezzosopranistin Amira Elmadfa, der Tenor Max An und der Bariton Kai Wefer. Opernchor und Philharmonischer Chor Gera singen in der Einstudierung von Chordirektor Holger Krause.

In insgesamt drei Konzerten – am 30. und 31. Dezember jeweils um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und am 31. Dezember um 15.00 Uhr im Landestheater in Altenburg – wird das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera dieses großartige Werk fürs Publikum musizieren.

—| Pressemeldung Theater und Philharmonie Thüringen |—

Leave a comment