Hof, Theater Hof, Ballettabend DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG Premiere, 27.01.2012

theater_hof_logo.jpg

Theater Hof

DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG

Ballettabend von Tomasz Kajdanski zur Musik von Dmitri Schostakowitsch

Theater Hof / Der Widerspenstigen Zähmung © SSF Fotodesign
Theater Hof / Der Widerspenstigen Zähmung © SSF Fotodesign

Endlich ist es wieder soweit: Die Ballett-Compagnie des Theaters Hof präsentiert ihren großen Ballettabend der Saison. Die Premiere ist am 27. Januar. In diesem Jahr ist es gelungen den Dessauer Ballettdirektor und renommierten Choreographen Tomasz Kajdanski zu verpflichten.

Dieser hat die Shakespeare-Komödie in ein mitreißendes Ballett verwandelt, voller Schwung und Witz. Ein besonderer Coup ist ihm mit der Musik-Auswahl gelungen. Kajdanski hat weniger bekannte Werke des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch durchforstet: Ballett-Musiken, Film-Musik und Suiten für Jazz-Orchester. Ausschnitte daraus hat er für seinen Ballettabend zusammengestellt. Und diese Musik ist fern von experimenteller Sprödigkeit. Sie kommt mitten aus dem Leben und verbindet sich deshalb aufs Beste mit der Natürlichkeit und Menschlichkeit der Shakespeare-Figuren. Und sie erklingt – wie in Hof üblich – live! Am Pult der Hofer Symphoniker steht mit Lorenz Aichner der 1. Kapellmeister des Theaters.

Kostproben des Ballettabends präsentieren die Tänzer und das Produktionsteam bereits bei einer sonntäglichen Matinée am 22. Januar um 11 Uhr im Großen Haus. Es moderiert der Musikdramaturg Thomas Schmidt-Ehrenberg. Der Eintritt ist frei.

Weitere Musiktheaterpremiere:
Fr., 09.03.2012 – Boris Godunow, Oper von Modest Mussorgsky

—| Pressemeldung Theater Hof |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *