Kiel, Theater Kiel, Spielplan Juni 2011

theater_kiel.jpg

Theater Kiel

Opernhaus Kiel / Blick über den Rathausplatz © VollwertBIT
Opernhaus Kiel / Blick über den Rathausplatz © VollwertBIT

Spielplan Juni 2011

Oper Kiel:

Do | 02. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Opernhaus | 6-42,90 €
Rusalka
Oper von Antonín Dvo?ák
– in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln –

Die Nixe Rusalka hat sich in einen Menschen verliebt. Um in seiner Welt leben zu können, muss sie jedoch auf ihre Stimme verzichten. In der festen Überzeugung, er werde ihre Liebe auch ohne Worte verstehen, zahlt sie den Preis. Aber ihr Traumprinz wendet sich einer anderen Frau zu. Rusalka muss ihm nun den Tod bringen!

Weitere Aufführungen:
Fr | 17. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Opernhaus | 6-44,90 €
So | 26. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Opernhaus | 6-42,90 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
Fr | 03. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Opernhaus | 4,80-38,30 €
Rinaldo
Oper von Georg Friedrich Händel
– in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln –

Ein barock-buntes Bühnenspektakel zur Zeit des ersten Kreuzzuges: Rinaldo, der tapferste Kämpfer der christlichen Kreuzfahrer, liebt Almirena, die schöne Tochter seines Feldherrn Gottfried von Bouillon. Das wissen auch seine muslimischen Gegner Armida und Argante, und bringen Almirena in ihre Gewalt. So wird der Kampf der Kulturen für Rinaldo auch zum Kampf um seine Liebe…

 …………………….

Sa | 04. Juni 2011 | 20 Uhr | Opernhaus | 6- 44,90 €
La Bohème
Oper von Giacomo Puccini in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Die Geschichte von vier lebens- und liebeshungrigen Bohemiens, von Mimi und ihrem eiskalten Händchen und von Musetta und ihrem Freiheitsdrang: “La Bohème ist die Oper der Jugend, so viel Lust am Leben züngelt aus keiner anderen Partitur … Die Frische dieser Musik frappiert immer wieder von neuem, sie wirkt in der Tat forever young, und automatisch wird es mit ihr der Hörer.” (M. Klonovsky)
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit:
Mi | 15. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Opernhaus | 6- 42,90 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
So | 05. Juni | 19.00 Uhr | Opernhaus| 4,80- 36,30 €
Festliche Operngala
mit Angela Meade (Metropolitan Opera New York) und Sung Kyu Park (Teatro San Carlo Neapel)

Unsere FESTLICHE OPERNGALA 2011 präsentiert: Belcanto-Hits von den “Big Five” der italienischen Oper: Rossini, Bellini, Donizetti, Verdi und Puccini! Neben Klassikern aus LA TRAVIATA, IL TROVATORE, LUCIA DI LAMMERMOOR oder TOSCA bietet das Programm auch eine Aussicht auf die Eröffnungspremiere der nächsten Spielzeit: Verdis DIE LOMBARDEN!

Musikalische Leitung: Mariano Rivas
Moderation: Daniel Karasek

 …………………….

OPER EXTRA: GASTSPIEL “Wir in Kiel”
Mo | 06. Juni | 20.00 Uhr | Opernhaus | 5- 25 €
Klarinettennacht
mit Sabine Meyer, Reiner Wehle und der Lübecker Klarinettenklasse

Ein Abend im Opernhaus nur für die Klarinette mit Starinterpretin Sabine Meyer und ihrer internationalen Studierendenriege. Das neue Programm “Die Klarinettenfamilie” mit Musik unter anderem von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Leonard Bernstein und Jean Françaix, moderiert von Prof. Reiner Wehle, stellt die verschiedenen Instrumente von der kleinsten D- bis zur großen Kontrabassklarinette vor – darunter auch Mozarts Lieblingsinstrument, das Bassetthorn.

 …………………….

OPER EXTRA
Di | 07. Juni 2011 | 22.00 Uhr | 3. Foyer Oper | Eintritt frei
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Lesung des Romans von Marcel Proust mit Marita Dübbers & Cordula Engelbert

Weitere Aufführungen:
Di | 14. Juni 2011 | 22.00 Uhr | 3. Foyer Oper | Eintritt frei
Di | 21. Juni 2011 | 22.00 Uhr | Klaiber- Studio Oper| Eintritt frei
Di | 28. Juni 2011 | 22.00 Uhr | 3. Foyer Oper | Eintritt frei

 …………………….

Fr | 10. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Opernhaus | 7,20-58,10 €
Crazy for you

Musik und Gesangstexte von George & Ira Gershwin, Buch von Ken Ludwig. Dialoge auf Deutsch / Songs in Englisch
Kiel “got rhythm!” In Deadrock, Nevada, bricht das Theaterfieber aus, als Bobby Child auftaucht. Der Broadway-begeisterte Bankierssohn soll zwar das alte Theater dichtmachen, will aber eigentlich nur tanzen. Als er sich noch dazu in Polly Baker, die einzige Frau am Ort verknallt, ist klar: In Deadrock steppt von nun an der Bär und die ganze Stadt gleich mit dazu!

Weitere Aufführungen:
So | 12. Juni 2011 |19.00 Uhr | Opernhaus | 7,20-56,10 €
Mi | 22. Juni 2011 |20.00 Uhr | Opernhaus | 7,20-56,10 €
Zum letzten Mal:
Do | 30. Juni 2011 |20.00 Uhr | Opernhaus | 7,20-56,10 €

 …………………….

PREMIERE
Sa | 11. Juni | 19.30 Uhr| Opernhaus | 7,20-56,10 €
Hoffmanns Erzählungen
Oper von Jacques Offenbach
– in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln-
Ein Abschiedswerk zum Spielzeitende: Jacques Offenbachsletztes Werk, die “Opéra fantastique”

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN schildert das grandiose Scheitern des Dichters E.T.A. Hoffmann am Leben und der Liebe im Besonderen. In drei bitteren Rückblicken rechnet Hoffmann mit sich und den Frauen ab, mit der Frau als Puppe in Olympia, der künstlerisch kompromisslosen Antonia und dem männerverschlingenden Vamp Giulietta. Ein Abschied vom Leben nicht nur für Hoffmann, sondern auch für Offenbach, der über der genialen Partitur 1880 verstarb.

Musikalische Leitung: Johannes Willig
Regie: Thomas Wünsch
Bühne: Norbert Ziermann
Kostüme: Heiko Mönnich
Mit: ?en Acar / Susan Gouthro, Yoonki Baek, Ill Hoon Cho, Amira Elmadfa, Elia Fabbian, Marina Fideli / Heike Wittlieb, Fred Hoffmann, Nóra Kalkó, Sang Youf Kim, Lesia Mackowycz, Michael Müller, Christian Preuss, David Rohr, Nina Scholz,Tomohiro Takada, Kyung-Sik Woo

Weitere Aufführung:
So | 19. Juni | 19.00 Uhr| Opernhaus | 6- 42,90 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
Mo | 13. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Opernhaus | 4,80-33 €
Lux aeterna
für Chor & Tanz von Lars Scheibner mit Musik von Ligeti, Rachmaninov, Poulenc und Elgar

Das Konzept dieses Abends für Chor und Tanz entwickelte der in Kiel als Tänzer und Choreograf bekannte Lars Scheibner gemeinsam mit Chordirektor David Maiwald. Es stellt eine Herausforderung für alle Seiten dar: Der opernerprobte Chor singt reine Chormusik von Györgi Ligeti, Sergej Rachmaninow, Francis Poulenc und Edward Elgar. Die Tänzer bewegen
sich zwischen dem Chor – verschmelzen mit ihm oder treten in Konfrontation zu ihm. Drittes Bühnenelement ist das titelgebende Licht, körperlich behandelt wird es zum gleichberechtigten Bühnenpartner von Gesang und Tanz.

 …………………….

OPER EXTRA: FÜLLE DES WOHLLAUTS
Di | 14. Juni | 20.00 Uhr | 1. Foyer Oper | 10 €
Solo für Kontrabass

In diesem Programm von und mit Heiko Maschmann zeigt sich der Kontrabass von seiner modernsten Seite! Cord Meijerings “Grande Solo für Kontrabass” erlebt hier seine Uraufführung! Außerdem sind Friedhelm Döhls “Canti für Kontrabass solo”, Karlheinz Stockhausens “Sieben Lieder der Tage” und John Cages “Ryoanji” (Version für Kontrabass und Tonband) zu hören.

 …………………….

Do | 16. Juni 2011 | 20 Uhr | Opernhaus | 4,80-33 €
Ghetto-Trilogie / Savonarola
Ballett / Oper von Volker David Kirchner mit Übertiteln
Einführung 19.15 Uhr im 2. Foyer

Titelfigur ist der Dominikanermönch Girolamo Savonarola, der im Florenz des ausgehenden 15. Jahrhunderts einen Gottesstaat ausrief. Zusammen mit Kirchners als Ballett gedeutetem Orchesterwerk GHETTO-TRILOGIE, verhandelt dieser Abend Fragen nach Macht, Machtmissbrauch, Glaube und Verfolgung.

Zum letzten Mal:
Di | 28. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Opernhaus | 4,80-33 €
Einführung 19.15 Uhr im 2. Foyer

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Di | 21. Juni 2011 | 20 Uhr | Opernhaus | 4,80 – 36,30 €
Sekretärinnen
Liederabend von Franz Wittenbrink

Da tippen sie wieder: Wittenbrinks Dramen um Farbbandwechsel und Fernwehträume – der Erfolgsliederabend um neun singende Sekretärinnen und ihren schüchternen Büroboten, in dem zuweilen auch ein Eros Ramazzotti steckt, löst nach wie vor Begeisterungsstürme aus! Mit dabei sind wieder Marilyn, Milva und Nana Mouskouri, Hildegard Knef und Mariah Carey – ein Abend voll Arbeit, besonders für die Lachmuskeln.

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Do | 23. Juni 2011 | 20 Uhr | Opernhaus | 4,80-36,30 €
Ba-Ba- Banküberfall
Ein Liederabend von Jörg Diekneite und Michael Nündel

Wenn zwei Bankräuber in der Schalterhalle ihr “Hände hoch” im Duett fordern, die Kassendame mit Hildegard Knef “Du hast mich ganz in der Hand” antwortet und die Geiseln bei ihrer Gefangennahme Verdi zitieren, dann kann es sich eigentlich nur um eines handeln: den neuen Liederabend von Jörg Diekneite und Michael Nündel! Für alle Fans unserer singenden Sekretärinnen kommt hier ein neuer Spaß: Lieder, Chansons und Pop-Hits rund um Immobilienblase und Finanzwesen-Rettungsschirm! Tanzende Geiseln, rappende Ganoven und die große Liebe zwischen Bargeldzähler und Beratungstresen!

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
Sa | 25. Juni 2011 | 20 Uhr | Opernhaus | 6-44,90 €
Salome
Oper von Richard Strauss
– mit Übertiteln –
Salome, die junge Tochter der Herodias, wehrt sich gegen die Begierde ihres Stiefvaters Herodes. Als er ihr für einen Tanz alles geben will, was sie verlangt, wählt sie das Einzige, das ihm heilig zu sein scheint: sie verlangt den Kopf des gefangenen Propheten Jochanaan!

 …………………….

OPER EXTRA: FÜLLE DES WOHLLAUTS
Mo | 27. Juni | 20.00 Uhr | 1. Foyer Oper | 10 €
Streichquartette

“Leben im Quartett” lautet der Titel eines Buches über die besondere Lebensform eines Streichquartetts. Das Leben unseres Streichquartetts findet hauptsächlich im Philharmonischen Orchester statt. Su-Yun Lee, Junhee An (Violine), Vincent Pascalev (Viola) und Stefan Grové (Cello) unternehmen einen kammermusikalischen Ausflug mit Quartetten von Mozart, Dvo?ák u.a.

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Mi | 29. Juni 2011 | 19.30 Uhr | Opernhaus | 4,80- 46,30 €
Die Zauberflöte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
– mit Übertiteln –

“O so eine Flöte ist mehr als Gold und Kronen wert, denn durch sie wird Menschenglück und Zufriedenheit vermehrt!” Die drei Damen haben Recht: Mozarts ZAUBERFLÖTE ist Opernfreude pur! Begleiten Sie wieder Tamino und Papageno auf ihrer Reise aus dem Dunkel der Nacht in die Erleuchtung, aus der Kindheit ins Erwachsenwerden und aus Einsam- in die Zweisamkeit und seufzen Sie mit Tamino und Pamina: “O welch ein Glück!”
Philharmonisches Orchester Kiel

  …………………….

So | 19. Juni 2011 | 11 Uhr | Kieler Schloss | 12- 31,50 €
9. Philharmonisches Konzert

Felix Woyrsch (1860-1944)
Sinfonischer Prolog zu Dantes Divina Commedia, op. 40
Richard Strauss (1864-1949)
Violinkonzert d-Moll, op. 8
Franz Liszt (1811-1886)
Eine Sinfonie zu Dantes Divina Commedia

Solistin: Baiba Skride (Violine)
Damen des Philharmonischen Chores
Dirigent: Georg Fritzsch
Einführung um 10.15 Uhr

Weiteres Konzert:
Mo | 20. Juni | 20 Uhr | Kieler Schloss| 12- 31,50 €
Einführung um 19.15 Uhr

 …………………….

Fr | 24. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Rathausplatz | Eintritt frei
Classic-Open-Air
“Rock meets Classic” heißt es wenn Barcley James Harvest featuring Les Holroyd mit der Sopranistin Ekaterina Isachenko und dem Philharmonischen Orchester Kiel beim Classic-Open-Air auf der Rathausbühne steht.

  …………………….

So | 26. Juni 2011 | 11 Uhr | Klaiber-Studio Oper | 12 €
6. Musikalische Matinee

Quartettmorgen II
Wolfgang Amadeus Mozart:
Divertimento F-Dur KV 138
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Streichquartett a-Moll op.
Ottorino Respighi:
Streichquartett d-Moll

Violine: Irmtraud Kaiser
Violine: David Göller
Viola: Dunja Helms
Violoncello: Thomas Stöbel

  …………………….

SCHAUSPIEL Kiel

 Mi | 01. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23 €
Gefährliche Liebschaften
Von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos

Die gesellschaftlich hoch angesehene Marquise de Merteuil wird von ihrem Liebhaber Comte Gercourt verlassen, weil er die junge Cécile heiraten will. Um sich zu rächen, bittet Merteuil ihren Verflossenen, Vicomte de Valmont, Cécile zu verführen. Hierfür bietet sie ihm eine gemeinsame Liebesnacht. Die Klosterschülerin Cécile ist für den berüchtigten Verführungskünstler Valmont jedoch ein zu leichtes Opfer. Deshalb stellt er sich zusätzlich die schwierige Aufgabe, die verheiratete, strenggläubige und hochmoralische Madame de Tourvel herumzukriegen. Valmont spinnt ein perfides Netz von Intrigen, gelangt an sein Ziel und fordert von Merteuil seine Belohnung. Doch die Marquise beginnt unbarmherzig ein neues zerstörerisches Spiel.
Liebesnacht. Das Stück nach dem berühmten französischen Briefroman kreist in perfider Weise um die verschiedenen Spielarten der Liebe.

Weitere Aufführungen:
Fr | 03. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 10,90-25,10 €
Mi | 08. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23,10 €
Sa | 11. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 10,90-25,10 €
So | 12. Juni 2011 | 18 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23,10 €
Mi | 15. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23,10 €
Fr | 17. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 10,90-25,10 €
Fr | 24. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 10,90-25,10 €

 …………………….

Do | 02. Juni 2011 | 19 Uhr | Schauspielhaus | 12,50-29 €
Der kleine Horrorladen
von Howard Ashman / Alan Menken

Der Musical-Klassiker in Kiel! Der Blumenladen von Mr. Mushnik ist fast bankrott. Als jedoch die naive Angestellte Audrey die spektakuläre Pflanze, die der verklemmte Verkäufer Seymour gezüchtet hat, ins Fenster stellt, boomt das Geschäft wieder. Dass sich das Gewächs von Blut ernährt, ist dabei zunächst kein großes Problem. Plötzlich aber verschwindet Audreys Freund, der sadistische Zahnarzt Orin, auf rätselhafte Weise und das vampirische Grünzeug ist noch lange nicht satt.

Weitere Aufführungen:
So | 05. Juni 2011 | 19 Uhr | Schauspielhaus | 12,50-29 €
Mo | 20. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 12,50-29 €
So | 26. Juni 2011 | 19 Uhr | Schauspielhaus | 12,50-29 €

 …………………….

Sa | 04. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Schauspielhaus | 10,90-25,10 €
Julius Cäsar
Von William Shakespeare
Rom. Es gehen Gerüchte um, dass der Senat den siegreich aus dem Bürgerkrieg heimgekehrten Konsul Julius Cäsar zum alleinigen Herrscher ausrufen will. Daraufhin beschließt eine Gruppe um die Verschwörer Cassius und Brutus, den mächtigen Feldherren zu töten.
Regisseur Marc Lunghuß hat eine moderne, personell stark reduzierte, auf die Verschwörerclique konzentrierte Fassung des Shakespeare-Stoffes für die große Bühne des Schauspielhauses entwickelt.

Weitere Aufführungen:
Di | 07. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23,10 €
Zum letzten Mal:
Di | 14. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Schauspielhaus | 12,50-29 €

 …………………….

Sa | 04. Juni 2011 | 21 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 € | *Kombipreis 7 €
Julius Cäsar (Uraufführung)
Feridun Zaimolgu / Günter Senkel nach William Shakespeare
Feridun Zaimoglu und Günter Senkel haben im Auftrag des Schauspiels Kiel eine eigene Bearbeitung des Cäsar-Stoffes geschrieben.

Weitere Aufführungen:
Di | 07. Juni 2011 | 21 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 € | *Kombipreis 7 €
Zum letzten Mal:
Di | 14. Juni 2011 | 21 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 € | *Kombipreis 7 €

 …………………….

ZUM LETZEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Mo | 06. Juni | 20 Uhr | Reihe 17 Schauspielhaus | 10 €
Edith Piaf – Mein Herz liegt in der Gosse
Chanson-Abend
Eine Hommage an die Ikone des französischen Chansons. Jennifer Böhm (Gesang) und Axel Riemann (Piano) präsentieren ihre ganz eigene Interpretation der Lieder auf französisch und deutsch; Jutta Hagemann liest Episoden aus Edith Piafs turbulentem Leben.

 …………………….

ZUM LETZEN MAL
Do | 09. Juni 2011 | 20 Uhr | Schauspielhaus | 9,90-23,10 €
Punk Rock
von Simon Stephens

In einer Privatschule bereiten sich gut situierte Jugendliche auf ihre Abschlussprüfungen vor: Der hochbegabte Chadwick, der großmäulige Bennett und seine Freundin Cissy, der gut aussehende Nicholas, die schüchterne Tanya und der zurückhaltende William. Als mit Lilly eine neue Schülerin zur Gruppe stößt, wird das ohnehin spannungsreiche Beziehungsgeflecht immer explosiver: Lilly verliebt sich in Nicholas, sehr zum Ärger von William, der die neue Mitschülerin gern für sich hätte. Gleichzeitig wird Chadwick immer mehr zum Opfer der zunehmend ungezügelten Mobbing-Attacken Bennetts. Am Ende steht eine Bluttat.

 …………………….

ZUM LETZEN MAL
Do | 09. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €
Antilopen
von Henning Mankell
Ein Mann und eine Frau sind dabei, nach vielen Jahren als Entwicklungshelfer Afrika zu verlassen. Sie sind desillusioniert, zermürbt und müde, doch zugleich ängstlich und voller Hass für die Einheimischen. Jetzt sitzen sie auf ihren Koffern und warten auf ihren Nachfolger. Als der schließlich auftaucht, prallen die Erwartungshaltungen der drei aufeinander.

 …………………….

Fr | 10. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Schauspielhaus | 10,90 – 25,10 €
Die Katze auf dem heißen Blechdach
von Tennessee Williams

Der Plantagenbesitzer “Big Daddy” feiert im Kreis seiner Familie seinen 65. Geburtstag. Er ist sterbenskrank, doch keiner ist bereit, ihm die Wahrheit zu sagen. Stattdessen versucht man ausgelassen zu feiern. Für Maggie, seine Schwiegertochter, ist die Situation schier unerträglich. Sie fühlt sich wie eine Katze, die so lange auf dem heißen Blechdach steht, bis ihr die Pfoten verbrennen. Ihr Mann Brick ist zum Trinker geworden und hält sie auf Distanz. Sein Bruder und dessen Frau versuchen mit allen Mitteln, das Erbe von Big Daddy für sich zu gewinnen. Schnell brechen Familienstreitigkeiten auf und alte Hassgefühle treten zu Tage. Tennessee Williams zeichnet das Psychogramm einer Familie, die sich durch Lügen gegenseitig so geschont hat, dass sie an der Wahrheit zu zerbrechen droht.

Weitere Aufführung:
So | 19. Juni 2011 | 19.00 Uhr | Schauspielhaus | 9,90 – 23,10 €
Zum letzen Mal:
Sa | 25. Juni 2011 | 20.00 Uhr | Schauspielhaus | 10,90 – 25,10 €

 …………………….

Fr | 10. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €
Der goldene Drache
Von Roland Schimmelpfennig

In einem Thai-China-Vietnam-Schnellrestaurant mit dem Namen “Der goldene Drache” arbeitet ein junger Chinese ohne Aufenthaltsgenehmigung. Nach und nach lernt man das übrige Restaurantpersonal, Gäste und Hausbewohner kennen. Schicksale und Lebenswege kreuzen sich, finstere Geheimnisse kommen ans Licht. In schnellen Wechseln werden hier die Männer von den Frauen, die Frauen von den Männern, die Jungen von den Alten und die Alten von den Jungen gespielt. Das Ergebnis ist poetisch, brutal, rätselhaft und berührend.

Weitere Aufführung:
So | 19. Juni 2011 | 19 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €
Zum letzten Mal:
Sa | 25. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €

 …………………….

ZUM LETZEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Do | 16. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €
Das kunstseidene Mädchen
von Irmgard Keun, Bühnenbearbeitung: Gottfried Greiffenhagen

Die 18jährige Doris arbeitet in einem Anwaltsbüro. Doch die kleinbürgerliche Umgebung beengt sie. Doris beschließt auszubrechen, ein neues, mondäneres Leben zu führen, ein “Glanz” zu werden. Sie hangelt sich durch verschiedene Männerbekanntschaften, erhält über Umwege eine kleine Sprechrolle am Theater, stiehlt schließlich jedoch einen Pelzmantel und flieht nach Berlin. Doch auch in der Großstadt geht das Auf und Ab ihres Lebens weiter.

 …………………….

ZUM LETZEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
Sa | 18. Juni 2011 | 20.30 Uhr | Studio Schauspielhaus | 13 €
Der Kontrabass
von Patrick Süskind

Der namenlose Kontrabassist eines Opernorchesters steht in einem schallgedämpften Musikzimmer und erzählt etwas über sein Instrument und mehr und mehr auch über seine Gefühlswelt. Die Beschreibungen und Lebensbeichten, an dem er das Publikum teilnehmen lässt, werden nach und nach immer intimer, brüchiger und tragikomischer.

 …………………….

ZUM LETZEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
SCHAUSPIEL EXTRA
Mo | 27. Juni 2011 | 20 Uhr | Hotel Kieler Yachtclub, Hindenburgufer 70 | 10 €
Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn
von Andreas Marber

Jedes Jahr an seinem Todestag gedenkt sie des Verlusts ihrer großen Liebe: Ihr Mann, Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff, ist ertrunken. Ausgerechnet an seinem Geburtstag. Jahr für Jahr blickt die einsame Seemannsfrau nun zurück und erzählt mit Worten und Liedern von rauschhaften Kapitänsdinners und liebestollen Kreuzfahrtpassagierinnen, stolzen Seebären und zurückgelassenen Landratten, zarten Händen und prächtigen Uniformen. In ihrer Phantasie auf dem Deck eines Luxusdampfers, in der Realität verloren und allein, verliert die Witwe zunehmend den festen Boden unter ihren Füßen. Seemannsgarn und Realität vermischen sich.

 …………………….

Theater im Werftpark Kiel

Mi | 01. Juni 2011 | 10 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
Gute Nacht, mein Bär
Ein Einschlafmärchen für Kinder und Erwachsene ab 3 Jahre von Alma Jongerius

Wohl dem, der einen Kuschelbären hat, der einem nicht nur hilft, durchs Leben zu kommen, sondern auch allabendlich dafür sorgt, dass man/frau/kind ohne Furcht und ohne Albträume einschläft. Das Mädchen Pom hat mit “Prinz Bär” solch einen Freund. Gut – er ist schon ordentlich abgeschrabbelt, aber das beweist umso mehr, für wie viele Abenteuer er schon gut war. So werden die Einschlafrituale zu intensiven Erlebnissen, wie sie jedes Kind kennt.

Weitere Aufführungen:
So | 05. Juni 2011 | 12 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
So | 26. Juni 2011 | 12 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
Zum letzten Mal:
Di | 28. Juni 2011 | 10 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €

 …………………….

Mi | 01. Juni 2011 | 10.30 Uhr | Theater im Werftpark | 5,50 € | erm. 5 €
Jules Verne und die Geheimnisse von Kiel
Ein mysteriöser Kiel-Krimi für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren von Jens Raschke

Am Abend des 17. Juni 1881 geht, fast unbemerkt, im Hafen von Kiel eine noble Dampfsegelyacht vor Anker. Ihr Besitzer, der französische Bestsellerautor Jules Verne, befindet sich auf einer Urlaubsreise über den Eiderkanal nach Dänemark. So glaubte man zumindest bislang. Irrtümlicherweise …

Weitere Aufführungen:
So | 26. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 5,50 € | erm. 5 €
Zum letzten Mal:
Di | 28. Juni 2011 | 10.30 Uhr | Theater im Werftpark | 5,50 € | erm. 5 €

 …………………….

GASTSPIEL
Do | 02. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €
DeichArt – Schwitzende Männer im Schuhgeschäft
Ein heiter-szenischer Theaterabend mit viel Gesang

3 Männer, 3 Hocker, 3 Meinungen. Wissenswertes, Abgründiges und Erbauliches aus der äußersten Innenwelt dreier aufrecht sitzender männlicher Artgenossen. Geboten werden: wunderbare Songs aus der näheren Vergangenheit, vorverdaut und interpretiert von DeichArt.

Zum letzten Mal:
Fr | 24. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
GASTSPIEL
Sa | 04. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €
DeichArt – Szenen der Lust
Bauchgefühle, Beichten, Bettgespräche und andere Begehrlichkeiten

 …………………….

So | 05. Juni 2011 | 16 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
Saffran & Krump
Ein köstlicher Streit für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren

Der erdnahe Waldschrattel Krump fühlt sich von seinem Hügel verdrängt, als der feingeistige Saffran vom Stamm der Filousen sich dort sesshaft machen will. Arglos schneidet Saffran einen Strauß Narzissen ab, nicht ahnend, dass es sich um Krumps geliebteste Staude handelt. Der Streit ist da.

Weitere Aufführungen:
Di | 07. Juni 2011 | 10 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
Zum letzten Mal:
Do | 16. Juni 2011 | 10 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €

 …………………….

WERFTPARK EXTRA
So | 05. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 9 € | erm. 7 €
Improvisationstheater Tante Salzmann

 …………………….

Di | 07. Juni 2011 | 10 Uhr | Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €
Die Reise einer Wolke
Eine kleine Weltreise für Kinder und Erwachsene ab 3 Jahren von Roberto Frabetti

Eine Wolke nimmt ein Kind mit auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt. Sie kommen zu einem Bauernhof und reisen zum Meer. Sie überqueren das Land des Eises und fliegen über die heiße Wüste, landen zwischendurch im geheimnisvollen Dschungel und kommen zuletzt in eine Stadt, die uns allen seltsam bekannt vorkommt.

Zum letzten Mal:
So | 19. Juni 2011 | 12 Uhr| Theater im Werftpark | 5 € | erm. 4 €

 …………………….

Mi | 08. Juni | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €
Titus
Ein Monolog über die Schönheit des Lebens für Jugendliche und Erwachsene von Jan Sobrie

Titus ist arm dran. Nichts läuft so, wie Titus sich das vorstellt: Seinen Namen verdankt er dem Lieblingsschwein seines Vaters und nicht Shakespeares stählernem Helden Titus Andronicus. Seine Mutter ist tot. In der Schule nur Idioten. Sein Vater schickt ihn zum Psychotherapeuten und Tina will nichts mehr von ihm wissen. Warum kann er nicht irgendwie einfach ganz normal sein? Jetzt steht Titus auf dem Dach der Schule und blickt in die Tiefe…
Im Schwanken zwischen Enttäuschung und Trauer, Witz und Mut schildert Titus seine Kämpfe, Sehnsüchte und Wünsche. Die Fakten weichen gelegentlich Titus‘ Fabuliergeist. Doch nach und nach verliert der Abgrund seine Anziehungskraft und Titus zieht sich am eigenen Schopf empor.

Zum letzten Mal:
Sa | 25. Juni | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €

 …………………….

GASTSPIEL
Mi | 08. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €
DeichArt – Der Schimmelreiter
Erzähltheater mit Liedern und Musik nach Theodor Storm, eingerichtet von Franziska Steiof

Die Novelle Theodor Storms vom Schimmelreiter, der in dunklen Nächten den sturmumtosten Deich entlang reitet, ist ein Klassiker der norddeutschen Literatur. Es wird die Lebens-geschichte Hauke Haiens erzählt: vom Kleinknecht zum aufgeklärten Deichgrafen.

Zum letzten Mal:
Do | 23. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €

 …………………….

Do | 09. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €
Was heißt hier Liebe?
Ein Spiel um Liebe und Sexualität für Leute in und nach der Pubertät

Mit der Liebe, besonders der ersten, ist es gar nicht so einfach: Ärger mit den Eltern, den Geschwistern, den Freunden, mit der Schule und dann auch noch Probleme mit der Sexualität. Aber Paula und Paul bekommen schließlich doch noch alles in der kurzweiligen Szenenfolge mit Musik auf die Reihe.

Weitere Aufführungen:
Di | 21. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €
Mi | 22. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €
Zum letzten Mal:
Mi | 29. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
Fr | 10. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 7 €
Klamms Krieg
Ein Lehr(er)stück für Jugendliche und Erwachsene, ältere Schüler, Lehrer und Eltern
von Kai Hensel
Eigentlich will Lehrer Klamm Goethes Faust behandeln, doch seine Schüler machen nicht mehr mit. Ihrer Meinung nach hat er Schuld am Selbstmord eines Schülers, der durch das Abitur gefallen ist.

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
Mi | 15. Juni 2011 | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 5,50 € | erm. 5 €
Uns Siegfried
Ein rasantes Nibelungendestillat für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren von Jens Raschke

Der wackere Recke Siegfried, wohlgestalter Königssohn aus Xanten am Niederrhein, begibt sich auf die Suche nach Glanz, Gloria und heldentauglichen Abenteuern und findet dabei einen feuerspeienden Drachen, einen unermesslichen Goldschatz und die Frau fürs Leben. Was geschieht nun mit dem berühmtesten Germanenepos, wenn es in die Finger zweier
Schauspieler gerät, die sich vorgenommen haben, den ganzen Riemen in circa 60 Minuten nachzustellen?

 …………………….

PREMIERE
GASTSPIEL
Sa | 18. Juni | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 8 €
Integratives Theater Kiel – Piazza.Husum.Montag.
Ein Szenario um die Essenz der Begegnung
Auf der Piazza sind Begegnungen vorprogrammiert, wenn gleich nicht zwingend gewollt. Geplante Zufälle, verpasste Augenblicke, nachgespürte Seligkeit. In einer winzigen Sequenz kreuzen oder meiden sich Blicke. Eine Geschichte beginnt und ist sofort beendet. Eine Geschichte beginnt; aus der Begegnung entfalten sich ungeahnte Folgen. Neugierige Gespanntheit, liebegewollte Zugewandtheit, achtlose Ignoranz …

Weitere Aufführung:
So | 19. Juni | 18 Uhr | Theater im Werftpark | 10 € | erm. 8 €

 …………………….

ZUM LETZTEN MAL
GASTSPIEL
So | 19. Juni 2011 | 20 Uhr | Theater im Werftpark | 13 € | erm. 11 €
Dirnenlied
Eine Krimikomödie aus den wilden 20ern von und mit Anne Clausen

Karla lebt im noblen Berlin-Zehlendorf, es sind die roaring twenties, man verkehrt in den besten Kreisen und geht ins Theater. Als eines Abends ihre Freundin Käthe verschwindet, wird Karla zur Spürnase. Plötzlich steckt sie mittendrin in einem Fall von sex & crime.

—| Pressemeldung Theater Kiel |—

Leave a comment