Magdeburg, Theater Magdeburg, Aschenputtel (La Cenerentola), 22.01.2012

theater_magdeburg.jpg

Theater Magdeburg

Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme
Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme

Aschenputtel La Cenerentola

Gioacchino Rossini
Komische Oper in zwei Akten Libretto von Jacopo Ferretti In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

So, 22.01.2012 16:00

»Folge nur deinem Herzen.« – Wer kennt nicht das berühmte Märchen vom Aschenputtel? Hier kommt es in der italienischen Version von Gioacchino Rossini daher: Um zu Reichtum und Wohlstand zu gelangen, ist dem aufgeblasenen Don Magnifico und seinen hochmütigen Töchtern Clorinda und Tisbe jedes Mittel Recht. Und gerade flattert die große Chance in Form einer Einladung zum Fest des Prinzen Ramiro ins Haus, der eine Braut sucht! Dass diese Einladung auch Stiefschwester Angelina gilt, die zum Aschenputtel degradiert ihr karges Dasein fristen muss, wird dabei geflissentlich übersehen. Dumm nur, dass der Prinz bereits vorab als Diener verkleidet im Hause Magnifico vorbeischaut und sich augenblicklich in Angelina verliebt. Aber bis Prinz und Aschenputtel endgültig zueinander finden können, sind noch so einige Steine aus dem Weg zu räumen …

1817 vertonte Rossini die märchenhafte Liebesgeschichte auf gewohnt delikate Art und Weise. Wie schon die Vorgängerwerke »Die Italienerin in Algier« und »Der Barbier von Sevilla« sprüht auch »Aschenputtel« (im ital. Original »La Cenerentola«) nur so vor Melodien, eingängigen Rhythmen, virtuosen Soli (wie etwa Angelinas berühmter Arie »Non più mesta«) und natürlich den sich rossinitypisch grandios steigernden Ensemblesätzen. In Magdeburg setzt Komödienspezialistin Anette Leistenschneider das Werk in Szene – und so verspricht »Aschenputtel« ein wahrhaft heiterer Start in die neue Spielzeit zu werden!

Musikalische Leitung Michael Balke, Pawel Poplawski
Regie
Anette Leistenschneider
Bühne
Karel Spanhak
Kostüme
Ulli Kremer
Dramaturgie Michael Otto
Chor Martin Wagner

Cenerentola Susanne Drexl Dandini Nathan De’Shon Myers Don Ramiro Milos Bulajic Don Magnifico Martin-Jan Nijhof Clorinda Julie Martin du Theil / Ute Bachmaier Tisbe Lucia Cervoni Alidoro Mario Solimene

—| Pressemeldung Theater Magdeburg |—

Leave a comment