Magdeburg, Theater Magdeburg, La Traviata 01.04.2011

theater_magdeburg.jpg

Theater Magdeburg

Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme
Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme

La Traviata

Giuseppe Verdi

Fr, 01.04.2011 19:30Dauer: 2:45 Std.

Oper in vier Akten
Libretto von Francesco Maria Piave
In italienischer Sprache mit deutschen ÜbertitelnFrei wie ein Vogel ging die lebensfrohe Pariserin Violetta Valéry bisher ihren Leidenschaften nach, liebte heute mal den und morgen schon einen anderen. In Alfredo Germont hat sie nun endlich den Mann gefunden, mit dem sie sesshaft werden möchte. Doch Alfredo stammt aus einer angesehenen Familie, und Violetta ist eine Kurtisane. Da ist es nur zu verständlich, dass sich Alfredos Vater Sorgen um die Reputation seines Sohnes macht und damit das junge Liebespaar in tiefes Unglück stürzt …

Mit »La Traviata« schrieb Giuseppe Verdi zusammen mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave nach Alexandre Dumas’ Drama »La Dame aux camélias« (»Die Kameliendame«) eine der schönsten italienischen Opern, die 1853 bei der Uraufführung zunächst durchfiel. Wurde hier doch mit der Kurtisane Violetta eine von der Gesellschaft geächtete Person ins Zentrum des Geschehens gestellt – für die damalige Zeit eine unerhörte Neuerung! Heute gehört »La Traviata« zu den meistgespielten Opern überhaupt, auch dank des berühmten Trinkliedes »Libiamo, ne lieti calici«. Am Magdeburger Opernhaus setzt der britische Opernspezialist Stephen Lawless das Werk in Szene, der bereits mit großem Erfolg an so renommierten Häusern wie der New Yorker Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper und dem Londoner Royal Opera House gearbeitet hat.

Musikalische Leitung Michael Lloyd
Regie Stephen Lawless
Bühne Benoît Dugardyn
Kostüme Sue Willmington
Choreografie Lynne Hockney, Olga Ilieva
Dramaturgie Michael Otto

—| Pressemeldung Theater Magdeburg |—

Leave a comment