Magdeburg, Theater Magdeburg, Operettenpremiere DER BETTELSTUDENT, 03.05.2014

theater_magdeburg.jpg

Theater Magdeburg

Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme
Theater Magdeburg © Theater Magdeburg / Hans Ludwig Boehme

Premiere:

Der Bettelstudent  von Carl Millöcker

 Libretto von F. Zell (Camillo Walzel) und Richard Genée

»Ach, ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst ...« – Bei einem Ball im sächsisch besetzten Krakau hat die stolze polnische Komtesse Laura dem zudringlichen sächsischen Offizier Ollendorf vor allen Leuten mit dem Fächer ins Gesicht geschlagen. Da sie und ihre Mutter, die verarmte Gräfin Nowalska, auf einen reichen, adligen Polen als Bräutigam bestehen, rächt der düpierte Ollendorf sich, indem er ihnen den inhaftierten Bettelstudenten Symon und seinen Mitinsassen Jan als den unermesslich reichen Fürst Wybicki samt Sekretär vorstellt. Der Plan scheint aufzugehen: Wie erhofft, verlieben Laura und ihre Schwester Bronislawa sich in die beiden, wollen heiraten und Ollendorf sieht seine große Stunde der Vergeltung gekommen – doch dann geht die Sache nach hinten los, denn Jan entpuppt sich als äußerst gewitzter polnischer Freiheitskämpfer …

Wien / Zentralfriedhof - Grab Carl Millöcker © IOCO
Wien / Zentralfriedhof – Grab Carl Millöcker © IOCO

Neben Johann Strauß’ »Fledermaus« und Franz von Suppés »Boccaccio« gilt Der Bettelstudent als das Nonplusultra der frühen Wiener Operette. Das Werk ermöglichte seinem Komponisten nach jahrzehntelanger Arbeit als Kapellmeister am Theater an der Wien ab 1882 ein Leben als freier Komponist. Zu den schwungvoll-eingängigen Melodien von Millöckers Operette erzählt Regisseur Nico Rabenald (u. a. »Wiener Blut«, »My Fair Lady« und »Titanic – das Musical«) eine turbulente Geschichte, in der jede der Figuren vorgibt etwas anderes zu sein als sie ist. Persönliche und politische Belange werden hierbei nicht getrennt, sondern gründlich verquickt

Premiere: Sa, 03.05.2014 19:30
Weitere Vorstellungen:
So, 11.05.2014 16:00
Fr, 16.05.2014 19:30
Fr, 23.05.2014 19:30
So, 01.06.2014 16:00

Musikalische Leitung Pawel Poplawski Regie Nico Rabenald Bühne Heike Scheele Kostüme Karin Alberti Chorleitung Martin Wagner Dramaturgie Larissa Wieczorek

Besetzung:
Palmatica, Gräfin Kowalska: Undine Dreißig
Laura: Julie Martin du Theil
Bronislawa: Sylvia Rena Ziegler / Jenny Stark
Oberst Ollendorf: Manfred Wulfert
Jan Janicki: Kim Schrader
Symon Rymanowicz: Andreas Früh
Major von Wangenheim: Paul Sketris
Rittmeister von Henrici: Iago Ramos
Leutnant von Schweinitz: Roland Fenes
Kornett von Richthoven: Michael Mohr
Enterich: Markus Liske
Pifke: Pawel Stanislawow
Puffke: Jörg Benecke
Onuphrie: Peter Wittig
Rej, ein Wirt: Jung-Bo Hahm

—| Pressemeldung Theater Magdeburg |—

Leave a comment