Mainz, Staatstheater Mainz, Klanginstallationen: IF THIS THEN THAT AND NOW WHAT von Steen-Andersen, 23.06.2016

staatstheater-mainz-logo_30

Staatstheater Mainz

Staatstheater Mainz © Andreas Etter
Staatstheater Mainz © Andreas Etter

IF THIS THEN THAT AND NOW WHAT (UA)

von Simon Steen-Andersen

Premiere Staatstheater Mainz:  23. Juni 19:30 Uhr, 30.6.2016

Der 1976 in Dänemark geborene Komponist Simon Steen-Andersen verbindet in seinen Werken musikalisches und akustisches Material mit visuellen Elementen. Daraus entstehen Kompositionen, in denen Bilder, Bewegungen und Gesten eine ebenso wichtige Rolle einnehmen wie die Musik und sich in polyphoner Vielschichtigkeit zueinander verhalten. Dabei ist das Musizieren selbst Teil des kompositorischen Denkens. So entsteht musikalische Struktur zum Beispiel aus der choreografisch komponierten Bewegung der Musiker.

Mainz / Staatstheater If-this-then-that-and-now-what © Martina-Pipprich
Mainz / Staatstheater If-this-then-that-and-now-what © Martina-Pipprich

Darüber hinaus entwickelt Steen-Andersen für viele Werke mechanisch fantasievoll konstruierte Klanginstallationen, deren Faszination in eben dieser Verbindung von Visuellem und Akustischem besteht. Auch sein neues Werk für Musiker, Darsteller sowie neu erdachte akustische Objekte oszilliert zwischen Musiktheater, Performance, Konzert, Lichtinszenierung und Installation.

Schauspieler: Rüdiger Hauffe, Marin Lemi, Matthias Lodd, Matti Swiec
Violine: Jürgen Windfelder, Florian Mausbach, Jiyoon Shin
Viola: Malte Schaefer, Laura von Schwanenflug, Esther Jasmin Becker
Violoncello: Martin Müller-Runte, Judith Falzerano, Anna Catharina Nimczik
Bass: Nico Karcher, Jörg Weigt, Charlotte Mohrs
Posaune: Felix Degenhardt, Stephan Hofmann
Schlagzeug: Burkhard Möller, Karl Josef Kleine,
Gerald Stütz, Marcin Drajewicz
Eine Koproduktion mit der Münchener Biennale – Kompositionsauftrag der Münchener Biennale, finanziert von der Ernst von Siemens Musikstiftung

Premiere Mainz:  23. Juni 19:30 Uhr, 30.6.2016 

—| Pressemeldung Staatstheater Mainz |—

Leave a comment