München, Bayerische Staatsoper München, Festspielpremiere: ORFEO, 20.07.2014

Bayrische Staatsoper.jpg

Bayerische Staatsoper München

Nationaltheater München © Wilfried Hösl
Nationaltheater München © Wilfried Hösl

L´Orfeo von Claudio Monteverdi
Wichtiger Markstein in der Geschichte des Musiktheaters

Festspielpremiere: So 20.07.2014, 19 Uhr im Prinzregententheater, 23.7.2014; 25.7.2014; 27.7.2014; 30.7.2014

Trotz einiger Vorläufer – mit der Uraufführung von Monteverdis L’Orfeo in Mantua beginnt im Jahre 1607 die Erfolgsgeschichte der Oper. Und – die Operngeschichte beginnt mit der Rebellion eines Künstlers, der sich nicht mit dem Tod seiner Gattin zufrieden gibt. Der Sänger Orfeo wagt und erreicht das Unmögliche: Die Götter erlauben ihm dank seines betörenden und alle Sinne berührenden Gesangs, seine Frau Euridice wieder zu den Lebenden zurückzuführen. Doch er scheitert, er scheitert als Mensch. Aber es bleibt die Möglichkeit und Hoffnung, der singende Mensch könne mit seiner Kunst alle Grenzen sprengen, immer wieder – und heute?

Musikalische Leitung Ivor Bolton Inszenierung David Bösch
Bühne Patrick Bannwart, Kostüme und Video Falko Herold
Licht Michael Bauer, Dramaturgie Daniel Menne (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015)
Rainer Karlitschek (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015), Chor Tim Brown

BESETZUNG:
Orfeo: Christian Gerhaher,  Euridice: Anna Virovlansky (20.07.2014, 23.07.2014, 25.07.2014, 27.07.2014, 30.07.2014),  Mária Celeng (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015)
Messagiera / Proserpina: Anna Bonitatibus,  Caronte: Andrea Mastroni (20.07.2014, 23.07.2014, 25.07.2014, 27.07.2014, 30.07.2014),  Tareq Nazmi (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015),  Speranza / La Musica: Angela Brower,  Plutone: Andrew Harris (20.07.2014, 23.07.2014, 25.07.2014, 27.07.2014, 30.07.2014),  Goran Juric (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015),  Apollo: Mauro Peter (20.07.2014, 23.07.2014, 25.07.2014, 27.07.2014, 30.07.2014),  Dean Power (18.07.2015, 21.07.2015, 23.07.2015),  Pastore I / Spirito I: Mathias Vidal,  Pastore II / Spirito III / Echo: Jeroen de Vaal,  Pastore III: Gabriel Jublin
Pastore IV / Spirito II: Thomas Faulkner,  Ninfa: Lucy Knight

Monteverdi-Continuo-Ensemble und Mitglieder des Bayerischen Staatsorchesters

 

………………..

Premierenmatinee

Bereits am kommenden Sonntag laden wir zur Premierenmatinee, die erste Einblicke in die Neuproduktion geben wird.

Moderiert von Intendant Nikolaus Bachler werden Beteiligte der Produktion im Rahmen der Premierenmatinee ihre Sicht auf Monteverdis Oper vorstellen. Zu Gast ist neben dem Dirigenten Ivor Bolton und dem Regisseur David Bösch auch der Bariton Christian Gerhaher, der die Titelpartie übernehmen wird. Angela Brower, die die Rollen der Musica sowie der Speranza singt, gibt eine kleine musikalische Kostprobe.

Premierenmatinee: So 13.07.2014, 11 Uhr, Prinzregententheater

—| Pressemeldung Bayerische Staatsoper München |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *