Nürnberg, Staatstheater Nürnberg, Preisträger des internationalen Gesangswettbewerbs, 2016

nuernberg.jpg

Staatstheater Nürnberg

Staatstheater Nürnberg © Ludwig Olah
Staatstheater Nürnberg © Ludwig Olah

Die neuen Meistersinger von Nürnberg 2016

Preisträger und Preisträgerinnen des internationalen Gesangswettbewerbs gekürt:

Maria Kataeva, Jordan Shanahan, Sunghyun Kim, Junmo Yang und Rocío Pérez

Staatstheater Nürnberg / Gesangswettbewerb -2016 © Jutta Missbach
Staatstheater Nürnberg / Gesangswettbewerb -2016 © Jutta Missbach

Die Preisträger und Preisträgerinnen des internationalen Gesangswettbewerbs „Die Meistersinger von Nürnberg“ 2016 sind gekürt. 12 Sänger*innen standen im Finale, das gestern Abend als großes Galakonzert im Opernhaus ausgetragen und von der Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Marcus Bosch begleitet wurde.

Die elfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Siegfried Jerusalem vergab insgesamt 8 Preise. Jeweils drei Preise wurden im Allgemeinen Fach und im Deutschen Fach vergeben:

Mit dem 1. Preis (10.000 €) im Allgemeinen Fach wurde die russische Mezzosopranistin Maria Kataeva ausgezeichnet, die mit den Arien „Nacqui all´affanno / Non pìu mesta“ aus „La Cenerentola“ von Gioachino Rossini und „Sein wir wieder gut“ aus „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss brillierte. Den mit 6.000 € dotierten 2. Preis erhielt der Tenor Sunghyun Kim aus Südkorea, mit dem 3. Preis (4.000 €) wurde die spanische Sopranistin Rocío Pérez ausgezeichnet.

Der 1. Preis (10.000€) im Deutschen Fach ging an den Bariton Jordan Shanahan, USA, für seine herausragenden Darbietungen der Alberich-Szene „Bin ich nun frei? Wirklich frei“ aus Richard Wagners „Das Rheingold“ und der Arie „Ha! Welch` ein Augenblick!“ aus Ludwig van Beethovens „Fidelio“ überzeugen konnte. Mit dem 2. Preis (6.000€) wurde der südkoreanische Bariton Junmo Yang, seit der Spielzeit 2013/2014 unter seinem Künstlernamen Antonio Yang Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg, ausgezeichnet. Maria Kataeva konnte mit der Arie des Komponisten auch im Deutschen Fach überzeugen und erhielt den 3. Preis (4.000€).

Der Nachwuchsförderpreis der Fürst Unternehmensgruppe ging an die junge Spanierin Rocío Pérez. Mit dem Sonderpreis des Richard-Wagner-Verbands Nürnberg wurde Junmo Yang geehrt. Seine Interpretationen der Arie des Holländers aus „Der fliegende Holländer“ und der Abschiedsszene des Wotan aus „Die Walküre“ von Richard Wagner begeisterten auch das Publikum des Finalkonzertes, das seine Leistung mit dem Publikumspreis würdigte.

Der Sonderpreis des Vereins der Freunde der Staatsoper Nürnberg wurde von einer eigenen Jury des Fördervereins Jordan Shanahan zugesprochen, er kehrt damit als Gast in einer Produktion der kommenden Saison auf die Bühne des Opernhauses zurück.

Heute Abend um 20 Uhr feiert Nürnberg die 5 Preisträger des Finalkonzertes als „Die neuen Meistersinger 2016“ mit einem Preisträgerkonzert open air auf dem Hauptmarkt in Kooperation mit der Stadt Nürnberg – erneut begleitet von der Staatsphilharmonie Nürnberg und ihrem GMD Marcus Bosch. (Eintritt frei) Die Moderation übernimmt der BR-Journalist Dirk Kruse.

Eine Aufzeichnung des Finalkonzertes mit Interviews der Preisträger*innen sendet unser Medienpartner BR-Klassik am 12. Oktober 2016, um 20:03 Uhr.

Der Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“ wird durch die großzügige Unterstützung zahlreicher Freunde und Förderer ermöglicht. Hauptsponsor ist die Commerzbank AG, Mäzen des Wettbewerbs ist der Verein der Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V.

Ausführliche Informationen zum Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“ sind im Internet auf einer eigenen Homepage zu finden: www.nuernberg-competition.com

—| Pressemeldung Staatstheater Nürnberg |—

 

Leave a comment