Oldenburg, Oldenburgisches Staatstheater, Premiere AGRIPPINA von Georg Friedrich Händel, 15.10.2016

oldenburg_logo

Oldenburgisches Staatstheater

Staatstheater Oldenburg © Andreas J. Etter
Staatstheater Oldenburg © Andreas J. Etter

AGRIPPINA von Georg Friedrich Händel

Dichtung von Vincenzo Grimani, In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere 15. Oktober 2016 um 19.30 Uhr, die nächsten Vorstellungen: Sa 22.10. um 19.30 Uhr, Sa 29.10. um 19.30 Uhr, So 06.11 um 18 Uhr, Mi 09.11. um 19.30 Uhr, Do 24.11. um 19.30 Uhr, Do 08.12. um 19.30 Uhr und Fr 16.12. um 19.30 Uhr.,  Soiree: Di 11. Okt., 18.15 Uhr, Foyer, Großes Haus; Eintritt frei

Rom 54 n. Chr.: Nero muss Kaiser werden! Ohne Rücksicht auf Verluste verfolgt Agrippina das Ziel, ihren Sohn im Zentrum der Macht zu installieren. Als sie das Gerücht erreicht, Kaiser Claudius – ihr Mann – sei bei einem Schiffbruch ums Leben gekommen, schlägt ihre Stunde. Selbst als sich die Todesnachricht als falsch herausstellt, lässt sie nicht von ihrem Vorhaben ab. Sie verleumdet Otto, der Claudius aus den Fluten rettete, und sät Zwietracht zwischen ihm und seiner Geliebten Poppea. Wird sie triumphieren oder gelingt es am Ende ihren Gegnern, das Dickicht aus politischen Winkelzügen zu zerschlagen?

Georg Friedrich Händel © IOCO
Georg Friedrich Händel © IOCO

Georg Friedrich Händel schuf 1709 in Venedig eine seiner prächtigsten Kompositionen und erzielte mit der Geschichte über Roms große Intrigantin einen ersten überwältigenden Erfolg als Opernkomponist.

Die Inszenierung erlebte 2015 ihre Premiere bei den internationalen Händel-Festspielen Göttingen und wurde im Frühjahr 2016 beim Festival Brisbane Baroque/ Australien gezeigt, wo sie mit dem Helpmann Award u. a. in der Kategorie „Beste Oper” ausgezeichnet wurde.

Musikalische Leitung: Jörg Halubek; Regie: Laurence Dale; Bühne: Tom Schenk; Kostüme: nach einem Entwurf von Robby Duiveman; Dramaturgie: Annabelle Köhler

Mit: Nina Bernsteiner, Hagar Sharvit, Martyna Cymerman, Yulia Sokolik; João Fernandes/ Julian Popken, Leandro Marziotte, Aarne Pelkone, Ill-Hoon Choung, Oldenburgisches Staatsorchester.

Premiere 15. Oktober 2016 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen: Sa 22.10.  19.30 Uhr, Sa 29.10. um 19.30 Uhr, So 06.11 um 18 Uhr, Mi 09.11. um 19.30 Uhr, Do 24.11. um 19.30 Uhr, Do 08.12. um 19.30 Uhr und Fr 16.12. um 19.30 Uhr.. Soiree: Di 11. Okt. 2016, 18.15 Uhr, Foyer, Großes Haus; Eintritt frei.

—| Pressemeldung Oldenburgisches Staatstheater |—

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *