Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Tristan und Isolde – Richard Wagner, IOCO Kritik, 09.11.2021

Deutsche Oper am Rhein / Tristan und Isolde hier Daniel Frank (Tristan), Alexandra Petersamer (Isolde), Duisburger Philharmoniker. FOTO Hans Jörg Michel

Deutsche Oper am Rhein Tristan und Isolde – Richard Wagner – ihre Liebe sei zu groß für diese Welt – von Karin Hasenstein Die Deutsche Oper am Rhein ist ein Betrieb mit zwei Spielstätten. Mit vollständigem Namen Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – Duisburg verfügt sie über zwei Spielstätten, das Opernhaus Düsseldorf und das Theater… Continue reading Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Tristan und Isolde – Richard Wagner, IOCO Kritik, 09.11.2021

München, Residenztheater, Medea – nach Euripides, IOCO Kritik, 26.02.2020

Residenztheater München Medea – nach Euripides – aus dem Griechischen von Peter Krumme “Mutter Medea”  –  Karin Henkels beeindruckende Interpretation eines psychologisch schwer zu verkraftenden Stoffes von Hans-Günter Melchior Viel ist schon über Medea geschrieben worden. Viel wurde gedeutet und ideologisch ausgebeutet, was Euripides (480 – 406 v.Chr.), einer der großen drei antiken Dramatiker neben… Continue reading München, Residenztheater, Medea – nach Euripides, IOCO Kritik, 26.02.2020

Belgien, Opera Vlaanderen – Antwerpen, Les Bienveillantes – Hector Parra, IOCO Kritik, 27.04.2019

Opera Vlaanderen LES BIENVEILLANTES (Die Wohlgesinnten) – Hector Parra Uraufführung der Opera Vlaanderen,  Antwerpen von Ingo Hamacher Mit langanhaltendem Applaus feierte das Publikum der Welturaufführung von Hector Parras LES BIENVEILLANTES einvernehmlich einen großartigen Premierenabend, der insgesamt als Grenzerfahrung in Erinnerung bleiben wird. Jonathan Littell, anwesender Autor der der Produktion zu Grunde liegenden Romanvorlage, nach eigenen Angaben… Continue reading Belgien, Opera Vlaanderen – Antwerpen, Les Bienveillantes – Hector Parra, IOCO Kritik, 27.04.2019

München, Münchner Kammerspiele, Dionysos Stadt – Christopher Rüping, IOCO Kritik, 16.10.2018

Münchner Kammerspiele Dionysos Stadt –  Christopher Rüping 10 Stunden Antike  –  Absturz ins Allzumenschliche Von Hans-Günter Melchior Wer hält heute abend durch?, fragt Nils Kahnwald im Prolog. Und wer hält überhaupt durch unter den Mühseligen und Beladenen im Zuschauerraum. Mal ehrlich, so die Frage an die Anwesenden, wer von Ihnen glaubt, in einem Jahr noch… Continue reading München, Münchner Kammerspiele, Dionysos Stadt – Christopher Rüping, IOCO Kritik, 16.10.2018

Augsburg, Theater Augsburg, Die Orestie – Aischylos, 29.09.2018

Theater Augsburg Die Orestie – Agamemnon, Die Choephoren, Die Eumeniden Von der griechischen Antike zur heutigen Rechtsprechung Premiere : 29.9.2018 19:30  im  martini-Park, weitere Vorstellungen: siehe unten Mord, Rache und Sühne lauten die zentralen Motive in Die Orestie, ein 2500 Jahre altes Stück aus der griechischen Antike mit heutiger Wucht, dessen Premiere am 29. September die… Continue reading Augsburg, Theater Augsburg, Die Orestie – Aischylos, 29.09.2018