Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Herzog Blaubarts Burg – Béla Bartók, IOCO Kritik, 14.09.2021

Deutsche Oper am Rhein Herzog Blaubarts Burg – Béla Bartók Poetisches Seelendrama – Klangfarben in ungarischer Volksmusiktradition von Hilli Hassemer Drastischer, dichter, subtiler hat man  die Oper Herzog Blaubarts Burg von Béla Bartók selten erlebt. Eine Stunde, in welcher sich ein gewaltiges Beziehungsdrama mit seinen Abgründen vor uns entfaltet und keinen unberührt entlässt. Béla  Bartóks… Continue reading Düsseldorf, Deutsche Oper am Rhein, Herzog Blaubarts Burg – Béla Bartók, IOCO Kritik, 14.09.2021

Düsseldorf / Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Saisonauftakt Spielzeit 2021/22, IOCO Aktuell, 22.08.2021

Deutsche Oper am Rhein  Deutschen Oper am Rhein – Start der Spielzeit  am 5.9.2021 Die Zauberflöte – Le Nozze di Figaro Die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf / Duisburg startet am ersten September-Wochenende mit zwei Mozart-Opern in die neue Saison: Ab Sonntag, 5. September, ist Die Zauberflöte in der weltweit gefeierten Inszenierung von Barrie Kosky,… Continue reading Düsseldorf / Duisburg, Deutsche Oper am Rhein, Saisonauftakt Spielzeit 2021/22, IOCO Aktuell, 22.08.2021

Bremen, Die Glocke, 6. Philharmonisches Konzert – Mozart, Berg, Adès, Beethoven, IOCO Kritik, 12.02.2020

Die Glocke Bremen  6. Philharmonisches Konzert – Mozart, Berg, Adès, Beethoven Bremer Philharmoniker – Clemens Schuldt von Thomas Birkhahn Wenn ein unbekanntes Werk Mozarts in einem Konzert, in dem ebenfalls eine Beethoven-Symphonie und das bedeutendste Violinkonzert des 20. Jahrhunderts gespielt werden, den stärksten Eindruck hinterlässt, dann kann man mit einigem Recht von einem sehr besonderen… Continue reading Bremen, Die Glocke, 6. Philharmonisches Konzert – Mozart, Berg, Adès, Beethoven, IOCO Kritik, 12.02.2020

München, Bayerische Staatsoper, Judith – Béla Bartók, IOCO Kritik, 09.02.2020

Bayerische Staatsoper München Judith  –  Konzert für Orchester / Herzog Blaubarts Burg Judiths Rache von Hans-Günter Melchior Darf man geteilter Meinung sein bei so viel einhelliger Begeisterung?   Man darf. Das Publikum war schlichtweg hingerissen. Laute Bravi, langer Applaus. Einhellige Begeisterung. Dennoch diese leichte Trübung… Kein Zweifel: für Spannung war gesorgt. Und für gute Unterhaltung. Das… Continue reading München, Bayerische Staatsoper, Judith – Béla Bartók, IOCO Kritik, 09.02.2020

Dresden, Sächsische Staatskapelle, 4. Symphoniekonzert – Reimann, Bartok, IOCO Kritik, 13.11.2019

Sächsische Staatskapelle Dresden Semperoper  4. Symphoniekonzert – Sächsische Staatskapelle   Neun Miniaturen von Aribert Reimann –  Herzog Blaubart von Bela Bartók von Thomas Thielemann Immerhin bedurfte es des 4. Symphoniekonzerts, ehe der Saison-Capell-Compositeur Aribert Reimann mit seinen „Neun Stücke für Orchester“-zu Gedichten von Paul  Celan ein Werk seines Schaffens vorstellte. Der Komponist Aribert Reimann, geboren… Continue reading Dresden, Sächsische Staatskapelle, 4. Symphoniekonzert – Reimann, Bartok, IOCO Kritik, 13.11.2019

Dresden, Sächsische Staatskapelle, 3. Symphoniekonzert – Bartok, Prokofjew, Schostakowitsch, IOCO Kritik, 23.10.2019

Sächsische Staatskapelle Dresden Semperoper Sächsische Staatskapelle – Saison 2019/20 – 3. Symphoniekonzert Omer Meir Wellber – Bartok mit Kavakos, Prokofjew, Schostakowitsch von Thomas Tielemann In unserem Konzertführer der 1950er Jahre gesteht der Herausgeber Karl Schönewolf Bela Bartok (1881-1945) lediglich ein Violinkonzert aus den Jahren 1937-1938 zu. Er erwähnt aber, dass Bartok bereits um 1907 ein… Continue reading Dresden, Sächsische Staatskapelle, 3. Symphoniekonzert – Bartok, Prokofjew, Schostakowitsch, IOCO Kritik, 23.10.2019

Schwarzenberg, Alpenarte, Andrei Ionita – Intendant in Residence, IOCO Aktuell, 01.04.2019

alpenarte Andrei Ionita – Junger Intendant in Residence – Alpenarte : Eine Chance für junge Musiker – von Thomas Thielemann Mit zyklischen Alpenarte – Konzertreihen wird jungen Musikern die Möglichkeit geschaffen, als Intendant in Residence sich mit den Tücken der Organisation von Musik-Events vertraut zu machen. – Alpenarte – Schwarzenberg / Bregenzerwald –   Als Intendant… Continue reading Schwarzenberg, Alpenarte, Andrei Ionita – Intendant in Residence, IOCO Aktuell, 01.04.2019

Stuttgart, Oper Stuttgart, Herzog Blaubarts Burg – Béla Bártok, IOCO Kritik, 13.11.2018

Oper Stuttgart Herzog Blaubarts Burg – Béla Bártok Post aus dem Unbewussten und zurück: Oper Stuttgart spielt Herzog Blaubarts Burg  erstmals im Paketpostamt im Norden Stuttgarts Von Peter Schlang Lange war das (ehemalige?) Paketpostamt im Stuttgarter Norden während der dringend notwendigen Renovierung des Stammhauses der Stuttgarter Staatsoper an der „Stuttgarter Kulturmeile“ als Interimsspielstätte vorgesehen. Und… Continue reading Stuttgart, Oper Stuttgart, Herzog Blaubarts Burg – Béla Bártok, IOCO Kritik, 13.11.2018

Heidelberg, Theater und Orchester Heidelberg, Spielplan September/Oktober 2018

Theater und Orchester Heidelberg Theater und Orchester Heidelberg Spielplan September / Oktober 2018 SO 09  –  17.00 Uhr, Marguerre-Saal HIER SIND DIE NEUEN! Vorstellung der neuen Opern- und Tanzleitung Exklusiv für Abonnent*innen nur nach Voranmeldung an der Theaterkasse! FR 14  –  20.00 Uhr, Am Octapharma-Gebäude, Technologiepark | Premiere THE INHABITANTS von Ivan Perez | Deutsche… Continue reading Heidelberg, Theater und Orchester Heidelberg, Spielplan September/Oktober 2018

Berlin, Komische Oper, Blaubart – Jacques Offenbach, IOCO Kritik, 26.03.2018

Komische Oper Berlin Blaubart – Opéra bouffe – Jacques Offenbach Beziehungsstatus: Es ist kompliziert, Godot kommt auch nicht… Von Kerstin Schweiger Blaubart ist nach Anatevka in der Inszenierung von Hausherr Barrie Kosky die zweite Neuproduktion in der Spielzeit 2017/18, mit der die Komische Oper Berlin unter dem Motto »70 Jahre Zukunft Musiktheater« ihren 70. Geburtstag… Continue reading Berlin, Komische Oper, Blaubart – Jacques Offenbach, IOCO Kritik, 26.03.2018