Hamburg, Staatsoper Hamburg, La Traviata – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 08.12.2021

Staatsoper Hamburg / La Traviata hier Pretty Yende ist Violetta c Kim Fox

Staatsoper Hamburg LA TRAVIATA – Giuseppe Verdi – Pretty Yende – eine überwältigende Kameliendame – von Wolfgang Schmitt Über diese in sich nicht so recht schlüssige Rummelplatz-Inszenierung aus dem Jahr 2013 von Johannes Erath mit den vielen Autoscootern –  auf der Bühne und vom Bühnenhimmel hängend, siehe Foto unten – ist auch an dieser Stelle… Continue reading Hamburg, Staatsoper Hamburg, La Traviata – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 08.12.2021

Dresden, Semperoper, NORMA – Vincenzo Bellini, IOCO Kritik, 05.10.2021

Semperoper / NORMA hier Dmytro Popov; Stepanka Pucalkova; Yolanda Auyanet; Alexandros Stavrakakis, Staatsopernchor Foto Ludwig Olah

Semperoper NORMA – Vincenzo Bellini   – In der Konzernzentrale – Peter Konwitschny inszeniert in Dresden – von Thomas Thielemann Im April 1831 wird am Pariser Odéon-Theater das Drama Norma von Alexandre Soumet (1786 – 1845) mit großem Erfolg uraufgeführt. Vincenzo Bellini (1801-1835), der, ob seines Opernerfolgs am Teatro La  Fenice in Venedig I Capuleti… Continue reading Dresden, Semperoper, NORMA – Vincenzo Bellini, IOCO Kritik, 05.10.2021

München, Bayerische Staatsoper, Rusalka – Antonin Dvorak, IOCO Kritik, 22.07.2021

Bayerische Staatsoper München Rusalka  –  Antonín Dvorák – Das verlogene Menschenleben – von Hans-Günter Melchior Da sitzt eine Nixe am Rand eines Sees und will ein Mensch werden. Als ob es nicht schon schwer genug wäre, ein Mensch zu sein. Eine Seele will sie haben und die großartige Rusalka von Kristine Opolais singt so sehnsuchtsvoll… Continue reading München, Bayerische Staatsoper, Rusalka – Antonin Dvorak, IOCO Kritik, 22.07.2021

Wien, Staatsoper Wien, L’incoronazione di Poppea – Gedanken von Olivier Fourés, IOCO Aktuell, 23.05.2021

Wiener Staatsoper L’INCORONAZIONE DI POPPEA –  Gedanken von Olivier Fourés “Eine Originalfassung wäre utopisch” Premiere am 22.5.2021:  Musikalische Leitung Pablo Heras-Casado, Inszenierung Jan Lauwers, Nerone Kate Lindsey, Poppea Slávka Zámecníková, Ottone Xavier Sabata, Ottavia Christina Bock, Seneca Willard White, Virtù / Drusilla Vera-Lotte Boecker Die Handlung der Oper Prolog Fortuna und Virtù, die Göttinnen des… Continue reading Wien, Staatsoper Wien, L’incoronazione di Poppea – Gedanken von Olivier Fourés, IOCO Aktuell, 23.05.2021

Wien, Wiener Staatsoper, Ab 19. Mai – 6 Premieren und viel mehr, IOCO Aktuell, 29.04.2021

Wiener Staatsoper CARMEN, TOSCA und viel mehr : 6 Premieren ab 19. Mai 2021 Wiedereröffnung mit begeisterndem Spielplan Fast ein halbes Jahr ist die Wiener Staatsoper nun schon geschlossen – die längste Periode seit der Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg. In dieser Zeit wurde stets weitergearbeitet, geprobt, einstudiert und zahlreiche Vorstellungen konnten für TV, Streaming… Continue reading Wien, Wiener Staatsoper, Ab 19. Mai – 6 Premieren und viel mehr, IOCO Aktuell, 29.04.2021

Köln, Oper Köln, Premiere Carmen, 10.11.2019

Oper Köln Premiere von »Carmen« am Sonntag, den 10. November 2019 um 18:00 Uhr im StaatenHaus, Saal 1 mit der Neuproduktion von George Bizets »Carmen« widmet sich Regisseurin Lydia Steier nach ihrem »Turandot«-Erfolg an der Oper Köln erneut einer starken, unangepassten Frauengestalt. Die verführerische Carmen verkörpert viele Leidenschaften, aber auch Projektionen: Liebe, Erotik, Freiheit, aber… Continue reading Köln, Oper Köln, Premiere Carmen, 10.11.2019

Köln, Oper Köln, Rusalka – Antonin Dvorak, 10.03.2019

Oper Köln Rusalka –  Antonín Dvorák Premiere am 10. März 2019 Antonín Dvoráks 1901 in Prag uraufgeführte Märchenoper nimmt – so anrührend und pessimistisch ihre Handlung auch ist – durch berückende Stimmungsmalerei, ihren Reichtum an farbigen Melodien und große dramatische Wirkung für sich ein. Mit Rusalka gelang es Dvorák endlich auch seinen großen bühnendramatischen Impuls… Continue reading Köln, Oper Köln, Rusalka – Antonin Dvorak, 10.03.2019

Hamburg, Staatsoper Hamburg, Messa da Requiem – Interpretation Calixto Bieito, 08.01.2019

Staatsoper Hamburg Messa da Requiem – Giuseppe Verdi Die Messa da Requiem von Giuseppe Verdi in der szenischen Interpretation von Calixto Bieito ist ab dem 8. Januar 2019 in vier Vorstellungen wieder an der Staatsoper Hamburg zu erleben. Mit Maria Bengtsson, Nadezhda Karyazina, Dmytro Popov und Gábor Bretz gibt es ein Wiedersehen mit der Premierenbesetzung der… Continue reading Hamburg, Staatsoper Hamburg, Messa da Requiem – Interpretation Calixto Bieito, 08.01.2019

Hamburg, Staatsoper Hamburg, Messa da Requiem – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 10.03.2018

Staatsoper Hamburg     Messa da Requiem  –  Giuseppe Verdi  – Bilanz des Lebens in fesselnden Bildern – Von Patrik Klein Am Ende steht das Nichts und absolute Dunkelheit Der trauernden Mutter (grandios gesungen und gespielt von der schwedischen Sopranistin Maria Bengtsson) bleibt nur die Hoffnung. Im erschütternden Finale verweilt sie ganz allein im Lichtkegel… Continue reading Hamburg, Staatsoper Hamburg, Messa da Requiem – Giuseppe Verdi, IOCO Kritik, 10.03.2018