Osnabrück, emma-theater, Die schöne Müllerin – Tanzabend, IOCO Kritik, 23.05.2019

Theater Osnabrück Die schöne Müllerin – Tanzabend – Franz Schubert / Wilhelm Müller – Tanz voll Sehnsucht, Hingabe und Trauer – von Hanns Butterhof Im Osnabrücker emma-theater ist jetzt Die schöne Müllerin glücklich wieder aufgenommen worden. Zu der Komposition Franz Schuberts mit dem Text von Wilhelm Müller hat der 1978 in Brasilien geborene, heute in… Continue reading Osnabrück, emma-theater, Die schöne Müllerin – Tanzabend, IOCO Kritik, 23.05.2019

Osnabrück, emma-Theater, Am Königsweg – Elfriede Jelinek, IOCO Kritik, 23.09.2018

Theater Osnabrück Am Königsweg – Elfriede Jelineks Rührstück – Trumps Welt als quirlige Muppet Show – Von Hanns Butterhof Am Königsweg ist die Reaktion der österreichischen Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek auf die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten Amerikas. Regisseurin Felicitas Braun hat im emma-theater, Osnabrücks Kleinem Haus, Jelineks Textfläche auf vier Personen in wechselnden Rollen verteilt… Continue reading Osnabrück, emma-Theater, Am Königsweg – Elfriede Jelinek, IOCO Kritik, 23.09.2018

Osnabrück, emma – Theater, Unterwerfung – Michel Houellebecq, IOCO Kritik, 31.03.2017

Theater Osnabrück Fußkrank und ohne Feuer Minimalistisch: Houellebecqs  Unterwerfung  im emma – Theater Von Hanns Butterhof Der Mann hat Ekzeme an den Füßen und kein Feuer für seine Zigaretten. Er hat den Boden unter den Füßen verloren wie auch seine Lebenslust. Da erhält er das verführerisch stabilisierende Angebot, zum Islam zu konvertieren. Michel Houellebecq hat… Continue reading Osnabrück, emma – Theater, Unterwerfung – Michel Houellebecq, IOCO Kritik, 31.03.2017

Osnabrück, Theater Osnabrück, Nathan der Weise von G. E. Lessing, IOCO Kritik, 10.03.2017

Theater Osnabrück Nathan der Weise, das dramatische Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing von 1879, ist das Vorzeigestück der Aufklärungs-Epoche. Der heutige Sprachgebrauch von „westlichen Werten“ meint immer auch Aufklärung und mit ihr das Toleranzgebot. Im Theater am Domhof opfert Dominique Schnizer die Aussage des Stücks der Aktualität des Bühnenbildes. Das Licht der Aufklärung erlischt Pessimistischer… Continue reading Osnabrück, Theater Osnabrück, Nathan der Weise von G. E. Lessing, IOCO Kritik, 10.03.2017

Osnabrück, Theater Osnabrück, Frau Müller muss weg – Komödie von Lutz Hübner, IOCO Kritik, 13.12.2016

Theater Osnabrück Klassenkampf in der Friedensstadt Leichte Kost im Emma-Theater mit Hübners Komödie „Frau Müller muss weg“ Von Hanns Butterhof Ein Elternabend fast wie im wirklichen Leben. In Lutz Hübners Komödie „Frau Müller muss weg“ im Emma-Theater, Osnabrücks Kleinem Haus, entblößen sich bei der Hatz besorgter Eltern auf eine missliebige Lehrerin ziemlich alle Beteiligten gründlich.… Continue reading Osnabrück, Theater Osnabrück, Frau Müller muss weg – Komödie von Lutz Hübner, IOCO Kritik, 13.12.2016

Osnabrück, emma-theater, Oshi-Deutsch: Die Geschichte namibischer Kinder in D, IOCO Kritik, 01.06.2016

Theater Osnabrück   „Oshi-Deutsch – Die DDR-Kinder von Namibia“ In der Fremde daheim und in der Heimat fremd Oshi-Deutsch:  Geschichte einer abgebrochenen Integration. Von Hanns Butterhof In Oshi-Deutsch – Die DDR-Kinder von Namibia, das jetzt am emma-theater Osnabrück  Premiere feierte, setzen Gernot Grünewald und Sandy Rudd die merkwürdige Geschichte von über 400 namibischen Kindern in… Continue reading Osnabrück, emma-theater, Oshi-Deutsch: Die Geschichte namibischer Kinder in D, IOCO Kritik, 01.06.2016

Osnabrück, Theater am Domhof, Orest: Kein Gott verantwortet das Gemetzel, IOCO Kritik, 08.03.2016

Theater Osnabrück Orest: Robert Teufel inszeniert Euripides-Tragödie Kein Gott verantwortet das Gemetzel So einfach kann tolles Theater sein. Eine schnörkellose Bühne wie ein Grab, ein aktueller Stoff über Verantwortung und ein paar Schauspieler, die ihre Figuren glaubhaft machen wie jetzt in Robert Teufels Inszenierung der Tragödie Orest des Euripides. Im emma-theater Osnabrück blickt das Publikum… Continue reading Osnabrück, Theater am Domhof, Orest: Kein Gott verantwortet das Gemetzel, IOCO Kritik, 08.03.2016