Loches, Cité Royale, Valois-Dynastie, Jeanne d’Arc, Agnès de Sorel, IOCO Aktuell, 04.07.2021

LOCHES – CITÉ ROYALE – ein Kleinod, das französische Geschichte formte Lieblingsresidenz der Valois-Dynastie, Jeanne d’Arc, Agnès de Sorel  mit Peter M. Peters – auf zu verborgenen kulturellen Schätzen Frankreichs IOCO möchte seinen meist deutschsprachigen Lesern auch kulturell interessante Orte außerhalb Deutschlands vorstellen. Heute: Eine kleine, in Deutschland kaum bekannte aber geschichtsträchtige Stadt in Frankreich: … Continue reading Loches, Cité Royale, Valois-Dynastie, Jeanne d’Arc, Agnès de Sorel, IOCO Aktuell, 04.07.2021

SALOME – ODER DIE PRINZESSIN VON BABEL – IOCO Serie – Teil 1, 13.02.2021

SALOME  –  oder die  PRINZESSIN VON BABEL IOCO  Serie in sechs Teilen – Von Peter M. Peters Teil 1  —  Das Kultbild der Décadence  Oscar Wilde (1854-1900) und Richard Strauss (1864-1949) gehörten zu einer Generation, die sich anschickte, neue soziale und sexuelle Freiheiten kennenzulernen. Strauss verwandelt Salome (1905), das Kultbild von Décadence, in eine psychologische… Continue reading SALOME – ODER DIE PRINZESSIN VON BABEL – IOCO Serie – Teil 1, 13.02.2021

Nancy, Opéra national de Lorraine, Opéra national in Nancy – IOCO stellt vor, IOCO Aktuell, 30.01.2021

Opéra national de Lorraine Opéra national de Lorraine – Nancy, Frankreich IOCO stellt vor – Frankreichs große Kultur außerhalb von Paris Die Opéra national de Lorraine an der 1 rue Sainte-Catherine von Nancy, Frankreich, stellt eines der bedeutenden Musiktheater Frankreichs mit großer kultureller Tradition dar.  Nancy, über 100.000 Einwohner, ist Hauptstadt des Départements Meurthe-et-Moselle ehemals… Continue reading Nancy, Opéra national de Lorraine, Opéra national in Nancy – IOCO stellt vor, IOCO Aktuell, 30.01.2021

Moritzburg, Moritzburg Festival, 28. Moritzburg-Festival, IOCO Kritik, 12.08.2020

Moritzburg-Festiva 28. Moritzburg-Festival – trotzt Corona  Beethoven, Debussy, Fauré, Brahms inspirieren mit ihren Interpreten von Thomas Thielemann In den 1540-er Jahren ließ der Wettiner Herzog Moritz (1521-1553) nördlich von Dresden auf einer aufgeschütteten Insel im „Schloss-Teich“ ein recht aufwendiges Jagdhaus, die Dianenburg, erbauen. Vermutlich nach Plänen August des Starken (1670 – 1733) erfolgte im 18.… Continue reading Moritzburg, Moritzburg Festival, 28. Moritzburg-Festival, IOCO Kritik, 12.08.2020

Paris, Opéra Comique, Ercole Amante – Pier Francesco Cavalli, IOCO Kritik, 13.11.2019

l´Opéra Comique Paris Ercole Amante  –  Pier Francesco Cavalli – spannende Polit-Show von Louis XIV – dem “Sonnenkönig” – von Peter M. Peters Nach langen geheimen Verhandlungen zwischen Spanien und Frankreich durch den Kardinal Jules Mazarin (1602-1661) wurde die Hochzeit zwischen dem 22 jährigen König Louis XIV (1638-1715) und der Prinzessin Marie-Thérèse d`Autriche, Infante d`Espagne… Continue reading Paris, Opéra Comique, Ercole Amante – Pier Francesco Cavalli, IOCO Kritik, 13.11.2019

Münster, Picasso Museum, “Im Rausch der Farben” – Ausstellung, IOCO Aktuell, 16.10.2019

Kunstmuseum Pablo Picasso „Im Rausch der Farben – Von Gauguin bis Matisse“   Französische Moderne  –  Kunstmuseum Pablo Picasso Münster von Hanns Butterhof Dem Kunstmuseum Pablo Picasso Münster ist wieder ein Glücksgriff gelungen. In seiner Ausstellung „Im Rausch der Farben – Von Gauguin bis Matisse“ zeigt es sehenswert über sechzig Meisterwerke aus dem Musée d’Art… Continue reading Münster, Picasso Museum, “Im Rausch der Farben” – Ausstellung, IOCO Aktuell, 16.10.2019

Gabriel Fauré – The Secret Fauré II, IOCO CD – Rezension, 15.10.2019

Gabriel Fauré – The Secret Fauré II – Sony Music 9005523 Orchestral and Concertante Music:  Axel Schacher – Violine, Antoine Lederlin – Cello. Oliver Schnyder – Klavier, Sinfonieorchester Basel, Leitung Ivor Bolton CD – Rezension – Julian Führer Gabriel Fauré (1845-1924) ist in Frankreich heute bekannter als in deutschsprachigen Ländern. Faurés Werk, wenn auch nicht… Continue reading Gabriel Fauré – The Secret Fauré II, IOCO CD – Rezension, 15.10.2019

Lyon, Opéra de Lyon, Guillaume Tell – Gioacchino Rossini, IOCO Kritik, 08.10.2019

Opéra de Lyon Guillaume Tell  –   Gioachino Rossini – Apfelschuss mit Cellotrümmern – von Julian Führer Von Guillaume Tell gibt es viele Fassungen, mehrere sind schon zu Rossinis Lebzeiten entstanden, teilweise von ihm selbst arrangiert. Um die Zensur zu beruhigen, wurde die Handlung einmal unter dem Titel Rodolfo di Sterlinga nach Schottland verlegt, denn… Continue reading Lyon, Opéra de Lyon, Guillaume Tell – Gioacchino Rossini, IOCO Kritik, 08.10.2019

Dresden, Semperoper, Die Hugenotten – Giacomo Meyerbeer, IOCO Kritik, 02.07.2019

Semperoper Die Hugenotten – Giacomo Meyerbeer 1572 – Bartolomäusnacht – Der Massenmord an Andersgläubigen von Thomas Thielemann Seit der deutschen Erstaufführung der Oper Die Hugenotten 1837 in Leipzig ist das Erfolgswerk von Giacomo Meyerbeer (geboren als Jakob Meyer Beer in Berlin) am 29. Juni 2019 erst zum vierten Mal auf die Bühne der Semperoper gebracht… Continue reading Dresden, Semperoper, Die Hugenotten – Giacomo Meyerbeer, IOCO Kritik, 02.07.2019

Linz, Musiktheater am Volksgarten, Médée – Luigi Cherubini, IOCO Kritik, 23.05.2019

Landestheater Linz Médée  von  Luigi Cherubini – Tragödie in einer oberen Banketage in New York – von Marcus Haimerl Die Uraufführung von der Oper Médée von Luigi Cherubini fand 1797 im Théâtre Feydeau in Paris statt. Das Libretto nach der Tragödie des Euripides stammt von François-Benoît Hoffmann. Für die Wiener Erstaufführung 1802 schuf Cherubini eine… Continue reading Linz, Musiktheater am Volksgarten, Médée – Luigi Cherubini, IOCO Kritik, 23.05.2019