München, Bayerische Staatsoper, Der Freischütz – über Herren und Knechte, IOCO Kritik, 20.02.2021

Bayerische Staatsoper München Der Freischütz  –  Carl Maria von Weber – über Herren und Knechte – von Hans-Günter Melchior Kuno ist Unternehmer, Max sein Angestellter mit Aufstiegsambitionen. Agathe ist die Tochter des Unternehmers, unabhängig, modern; sie hat sich von den Vorstellungen des Vaters emanzipiert, liebt Max, will ihn heiraten, ohne auf etwaige andersweitige Vorstellungen des… Continue reading München, Bayerische Staatsoper, Der Freischütz – über Herren und Knechte, IOCO Kritik, 20.02.2021

Paris, Théatre des Champs-Élysées, Der Freischütz – Carl Maria von Weber, IOCO Kritik, 29.10.2019

Théâtre des Champs-Élysées  Der Freischütz – Carl Maria von Weber – Romantischer Wegweiser der Moderne – von Peter M. Peters Trotz des überwältigen Erfolges der Uraufführung am 18. Juni 1821 am Königlichen Schauspielhaus Berlin sollte Der Freischütz von Carl Maria von Weber nicht nur als romantisch-phantastische Märchenoper gedeutet werden. Der grosse Erfolg begründet durch die… Continue reading Paris, Théatre des Champs-Élysées, Der Freischütz – Carl Maria von Weber, IOCO Kritik, 29.10.2019

Stuttgart, Oper Stuttgart, Der Freischütz – Carl Maria von Weber, IOCO Kritik, 10.05.2018

Oper Stuttgart Der Freischütz von Carl Maria von Weber  38 Jahre alte Inszenierung  – Doch zu schade fürs Museum Von Peter Schlang Am 12. Oktober 1980 erlebte an der Stuttgarter Staatsoper Carl Maria von Webers berühmteste und wohl auch die „deutschteste romantische Oper“ überhaupt, Der Freischütz, unter der konzeptionellen „Rundumbetreuung“ Achim Freyers ihre durchaus widersprüchlich… Continue reading Stuttgart, Oper Stuttgart, Der Freischütz – Carl Maria von Weber, IOCO Kritik, 10.05.2018