Bad Kissingen, Kissinger Sommer, Bamberger Symphoniker – Bacewicz, Chopin, Tschaikowski, IOCO Kritik, 20.07.2022

Kissinger Sommer 2022 / Bamberger Symphoniker © Andreas Herzau

 Kissinger Sommer 2022 – Abschlusskonzert – Krzystof Urbanski, Jan Lisiecki und die Bamberger Symphoniker – von Thomas Thielemann Kaum vier Minuten waren gespielt, da war der erste Höhepunkt des Konzertes der Bamberger Symphoniker im wunderbaren Max-Littmann-Saal des Bad Kissinger Regent Baus bereits verklungen. Der polnische Dirigent Krzystof Urbanski hatte eine Klavier-Komposition seiner Landsfrau Grazyna Bacewicz… Continue reading Bad Kissingen, Kissinger Sommer, Bamberger Symphoniker – Bacewicz, Chopin, Tschaikowski, IOCO Kritik, 20.07.2022

Bad Kissingen, Kissinger Sommer, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, IOCO Kritik, 18.07.2022

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen © Julia Baier

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen – Ruth Reinhardt – Die „Bremer“ – mit Strawinsky, Brahms, Schumann in einem Gastkonzert – von Thomas Thielemann Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen war im Zeitraum  von 2017 bis 2021, meistens mit den Dirigaten von Paavo Järvi, das Residenzorchester des Festivals Kissinger Sommer. Inzwischen hat sich einiges geändert: das Festival hat mit Alexander… Continue reading Bad Kissingen, Kissinger Sommer, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, IOCO Kritik, 18.07.2022

Dresden, Semperoper, Daniele Gatti – designierter Chefdirigent – Gustav Mahler, IOCO Kritik, 14.07.2022

Semperoper Dresden / Daniele Gatti, designierter Chefdirigent © Matthias Creutziger

Daniele Gatti – nun designierter Chefdirigent – stellt sich vor  – 9. Symphonie von Gustav Mahler – Letztes Konzert der Spielzeit 2021/22 – von Thomas Thielemann Als Gastdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden hatte Daniele Gatti ein sensibles Gespür für den besonderen Klang des Orchesters erkennen lassen und Verständnis bei seinen Dirigaten für die Musiker gezeigt. Mit… Continue reading Dresden, Semperoper, Daniele Gatti – designierter Chefdirigent – Gustav Mahler, IOCO Kritik, 14.07.2022

Gohrisch, Festtagshalle, 13. Internationale Schostakowitsch-Tage – Matinee, IOCO Kritik, 05.07.2022

Festtagshalle Gohrisch / Dmitri Jurowski und Musiker der Säcsischen Staatskapelle © Matthias Creutziger

Schostakowitsch-Tage 13. Internationale Schostakowitsch Tage – Aufführungs-Matinee Dmitri Jurowski dirigiert in einer Art „Konzertscheune“ von Thomas Thielemann Unter einer Buche, im Garten des damaligen Gästehauses des Ministerrates der DDR, dem heutigen Parkhotel Albrechtshof im sächsischen Gohrisch, am Teich sitzend, hatte Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) in den Tagen vom 12. bis zum 14. Juli 1960 an der… Continue reading Gohrisch, Festtagshalle, 13. Internationale Schostakowitsch-Tage – Matinee, IOCO Kritik, 05.07.2022

Dresden, Semperoper, DIE NASE – Dmitri Schostakowitsch, IOCO Kritik, 04.07.2022

Semperoper / DIE NASE © Ludwig Olah

DIE NASE – Dmitri Schostakowitsch – Avantgardistische Musik verwoben in Verwerfungen des jetzigen gesellschaftlichen Umfelds –  Eine spritzige Inszenierung – von Thomas Thielemann Für Petr Popelka war der Premierenabend seine erste Musikalische Leitung im Semperbau. Mit den Musikern der Sächsischen Staatskapelle gelang ihm eine konsequent-lockere Umsetzung der bissig-komplexen Partitur Der Nase von Dmitri Schostakowitschs. Hatte… Continue reading Dresden, Semperoper, DIE NASE – Dmitri Schostakowitsch, IOCO Kritik, 04.07.2022

Dresden, Semperoper, 13. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch, IOCO Aktuell, 30.06.2022

Sächsische Staatskapelle Dresden / Omer Meir Wellber, Vadim Gluzmann, Sächsische Staatskapelle © Matthias Creutziger

Sächsische Staatskapelle Dresden 13.  Internationale  Schostakowitsch-Tage Gohrisch bei Dresden Sächsische Staatskapelle, Omer Meir Wellber, Vadim Gluzman – Gubaidulina und Schostakowitsch von Thomas Thielemann Vom 30. Juni bis 3. Juli 2022 finden in Gohrisch bei Dresden die 13. Internationalen Schostakowitsch-Tage, link HIER!,  statt. Traditionell fand am 29. Juni 2022 zur Einstimmung der über Dresden anreisenden Gäste… Continue reading Dresden, Semperoper, 13. Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch, IOCO Aktuell, 30.06.2022

Dresden, Semperoper, Sächsische Staatskapelle – Strawinsky, Debussy, IOCO Kritik, 21.06.2022

Semperoper / Sächsische Staatskapelle hier Anke Heyn © Bjoern Kadenbach

Sächsische Staatskapelle Dresden Sächsische Staatskapelle Dresden –  8. Kammerabend Igor Strawinsky zum 140. Geburtstag – Claude Debussy von Thomas Thielemann Der 140. Geburtstag Igor Strawinskys am 17. Juni 2022 war für Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden Anlass, am 19. Juni 2022 im Rahmen eines Kammerabends zu einem schillernden Kaleidoskop des französischen Impressionismus in den Semper-Bau… Continue reading Dresden, Semperoper, Sächsische Staatskapelle – Strawinsky, Debussy, IOCO Kritik, 21.06.2022

Dresden, Semperoper, 11. Symphoniekonzert – Sächsische Staatskapelle, IOCO Kritik, 13.06.2022

Sächsische Staatskapelle / 11. Symphoniekonzert hier die Staatskapelle mit Sol Gabetta und Myung-Whun Chung © Matthias Creutziger

Semperoper 11. Symphoniekonzert – Sächsische Staatskapelle Dresden – Robert Schumann – Peter Tschaikowski  – mit Myung-Whun Chung und Sol Gabetta – von Thomas Thielemann Als Robert Schumann (1810-1856) im September 1850 mit seiner Frau Clara geborene Wieck (1819-1896) und vier Kindern in Düsseldorf eintraf, um die Nachfolge Ferdinand Hillers als Städtischer Musikdirektor anzutreten, hatte er… Continue reading Dresden, Semperoper, 11. Symphoniekonzert – Sächsische Staatskapelle, IOCO Kritik, 13.06.2022

Dresden, Semperoper, Dresdner Oktett – Hummel, Wellesz, Mendelssohn Bartholdy, IOCO Kritik, 08.06.2022

Dresdner Oktett © Matthias Creutziger

Semperoper 7. Kammerabend – Dresdner Oktett – Werke von Johann Nepomuk Hummel, Egon Wellesz, Felix Mendelssohn Bartholdy in faszinierenden Interpretationen – von Thomas Thielemann Das Dresdner Oktett mit Matthias Wollong und Jörg Faßmann (Violine), Matthias Wollong und Jörg Faßmann (Violine), Sebastian Herberg (Viola), Norbert Anger (Violincello), Andreas Wylezol (Kontrabass), Wolfram Große (Klarinette), Joachim Hans (Fagott),… Continue reading Dresden, Semperoper, Dresdner Oktett – Hummel, Wellesz, Mendelssohn Bartholdy, IOCO Kritik, 08.06.2022

Dresden, Semperoper, Sächsische Staatskapelle – Zemlinsky – Lyrische Symphonie, IOCO Kritik, 22.05.2022

Sächsische Staatskapelle / hier vl Adrian Eröd, Julia Kleiter, Christian Thielemann © Matthias Creutziger

Sächsische Staatskapelle Dresden Sächsische Staatskapelle – Christian Thielemann – Alexander Zemlinsky  – Lyrische Symphonie Opus 18  – des Unentschlossenen – von Thomas Thielemann Alexander Zemlinsky (1871-1942) wurde als Sohn des Schriftsteller-Journalisten Adolf von Zemlinzky (1845-1900) in Wien geboren. Seine Mutter Clara (1848-1912) geborene Semo stammte aus einer sephardischen Familie Sarajevos. Der aus der katholisch-getauften Familie… Continue reading Dresden, Semperoper, Sächsische Staatskapelle – Zemlinsky – Lyrische Symphonie, IOCO Kritik, 22.05.2022