Verona, Arena di Verona, Turandot – Inszenierung von Franco Zeffirelli, 23.07.2016

arena.gif

Arena di Verona

Verona / Arena di Verona Vorplatz © IOCO
Verona / Arena di Verona Vorplatz © IOCO

 Turandot:   Inszenierung  Franco Zeffirelli

Termine :  23.07.2016 Sa – 21:00,  27.07.2016 Mi – 21:00,  12.08.2016 Fr – 20:45
19.08.2016 Fr – 20:45,  25.08.2016 Do – 20:45

In dem kaiserlichen China entscheidet die kaltherzigen Prinzessin Turandot über Leben und Tod Ihrer Verehrer. Nur wahre Liebe kann ihr Herz erwärmen. Auf die Bühne der Arena kehrt Giacomo Puccinis Turandot unter der geschätzten Regie und mit den prunkvollen Bühnenbildern von Franco Zeffirelli sowie den Kostümen des Oscarpreisträgers Emi Wada. Die musikalische Leitung ist an allen fünf Abenden dem Veroneser Dirigenten Andrea Battistoni anvertraut und die kaltherzigen Turandot wird in der ersten Aufführung von Oksana Dyka dargestellt.

Handlung Erster Aufzug – Der Zweikampf

In der Vorhalle des Aliaferia-Palastes in Saragossa wartet eine Gruppe verschlafener Soldaten auf die Rückkehr des Grafen Luna. Der Graf bewacht die Gemächer von Leonora, Hofdame der Königin von Aragonien. In ihm ist die Eifersucht entfacht, weil er fürchtet, dass die junge Frau von einem geheimnisvollen Troubadour verführt wurde, der jede Nacht in den Gärten des Palastes seine Serenaden singt.

Um die Soldaten wach zu halten, erzählt ihr Kapitän Ferrando die schauervolle Geschichte, die das Schicksal der adligen Familie geprägt hat. Er erzählt von einer Zigeunerin, die vom Vater des Grafen Luna als Hexe verbrannt wurde und von ihrer Tochter Azucena, die als Rache einen der zwei Söhne des Adligen entführte und den Jungen auf dem Platz verbrannte, wo ihre Mutter den Tod gefunden hatte. Azucena wurde von allen verflucht, nun sie ist verschwunden und unauffindbar. Der junge Graf nimmt, nachdem sein Vater am Schmerz zugrunde ging, die Suche nach Azucena auf.

Mitternacht: Die abergläubischen Soldaten sind sicher, dass das Gespenst der lebendig verbrannten Zigeunerin immer noch die Räume des Palastes heimsucht.

Leonore wartet im Garten des Palastes auf den Troubadour. Sie öffnet der vertrauten Inez ihr Herz, erzählt vom Treffen mit dem Troubadour auf einem Reiterturnier und von der schmerzlichen Trennung infolge des spanischen Bürgerkriegs. Doch nun ist ihr Liebhaber wieder im Lande und jede Nacht bringt er ihr ein Ständchen. Ihre Liebe ist so groß, dass sie ihr Leben für ihn opfern könne……………

Termine :  23.07.2016 Sa – 21:00,  27.07.2016 Mi – 21:00,  12.08.2016 Fr – 20:45
19.08.2016 Fr – 20:45,  25.08.2016 Do – 20:45

Musikalische Leitung Andrea Battistoni,  Regie und Bühnenbild Franco Zeffirelli
Kostüm Emi Wada,  Choreographie Maria Grazia GarofoliLichter,   Paolo Mazzon
Knabenchor A. d’A.MUS. unter der Leitung von Marco ToniniChordirektor Vito Lombardi,  Ballett Koordinator Gaetano Petrosino
Technischer Direktor Giuseppe De Filippi Venezia
Orchester, Chor, Ballettkorps und Techniker der Arena di Verona

Besetzung :
Turandot : Oksana Dyka (23, 27/7 – 19, 25/8) – Tiziana Caruso (12/8)
Kaiser Altoum Cristiano Olivieri,  Timur Carlo Cigni
Calaf : Dario Di Vietri (23, 27/7 – 12/8) – Carlo Ventre (19, 25/8)
Liù : Elena Rossi (23, 27/7 – 12/8) – Donata D’Annunzio Lombardi (19, 25/8)
Ping : Federico Longhi (23, 27/7 – 12/8) – Marcello Rosiello (19, 25/8)
Pong : Francesco Pittari, Pang : Giorgio Trucco
Mandarino : Paolo Battaglia
Prinz von Persien : Michele Salaorni
Pressemeldung Fondazione Arena di Verona

Termine :  23.07.2016 Sa – 21:00,  27.07.2016 Mi – 21:00,  12.08.2016 Fr – 20:45
19.08.2016 Fr – 20:45,  25.08.2016 Do – 20:45

Arena di Verona – Alle Karten Hier :
Karten Kaufen

Leave a comment