Wien, Volksoper Wien, Premiere Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach, 15.10.2016

volksoper_wien.JPG

Volksoper Wien

Volksoper Wien © IOCO
Volksoper Wien © IOCO
Volksoper Wien / Hoffmanns Erzählungen (Christian Georg), Ensemble, Chor, Statisterie © Thilo Beu/Theater Bonn
Volksoper Wien / Hoffmanns Erzählungen (Christian Georg), Ensemble, Chor, Statisterie © Thilo Beu/Theater Bonn

 Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach

Die zweite Premiere der Saison am 15. Oktober gilt Jacques Offenbachs Oper Hoffmanns Erzählungen. Sieben Jahre lang arbeitete der Komponist an dem Werk, mit dem er sich endlich seinen Lebenswunsch erfüllen wollte: nicht nur als geniale Schöpfer der „leichten Muse“, sondern auch als echter Opernkomponist ernst genommen zu werden. Den Wettlauf mit der Zeit verlor Offenbach. Er verstarb, ohne die „Krönung seines Schaffens“ auf der Bühne erlebt zu haben. Obwohl er das Werk unvollendet hinterließ, wurde es zu einem der größten Erfolge der Operngeschichte. Weder der verheerende Ringtheaterbrand 1881 in Wien während einer Vorstellung noch jener 1887 in Paris, wo das gesamte Orchestermaterial in Flammen aufging, vermochten den Siegeszug aufzuhalten. Ob hier der Teufel seine Hände mit im Spiel hatte?, so fragen sich André Barbe und Renaud Doucet. Schließlich war sein Ruf schon in Orpheus in der Unterwelt arg beschädigt worden.

Nach dem fulminanten Erfolg in Bonn kommt die spektakuläre Inszenierung von Renaud Doucet und André Barbe, die hier bereits erfolgreich The Sound of Music, Turandot und Rusalka auf die Bühne brachten, nun an die Volksoper Wien. Als Dichter Hoffmann kehrt Mirko Roschkowski ans Haus zurück, die Rolle der Muse/Nicklaussen übernimmt Julitte Mars, Beate Ritter singt die Olympia, Anja-Nina Bahrmann die schwermütige Antonia und Kristiane Kaiser die Kurtisane Giulietta. Josef Wagner (an der Volksoper zuletzt als Guglielmo in Così fan tutte und als Don Giovanni erfolgreich) spielt in wechselnder Gestalt Lindorf, Coppélius, den nosferatuhaften Dr. Miracle und Dapertutto. Gerrit Prießnitz dirigiert das Orchester der Volksoper Wien. PMVOW

 

Leave a comment