Wien, Wiener Staatsoper, Anna Netrebko auch politisch aktiv, IOCO Aktuell, 09.12.2014

wien_neu.gif

Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper © Starke
Wiener Staatsoper © Starke

 Anna Netrebko: Werbung für ukrainische Separatisten

Der international bekannte wie umstrittene Valery Gergiev (59), Karajanpreisträger und Temirkanovschüler wird als Nachfolger des verstorbenen Lorin Maazel ab Herbst 2015 bis 2020 Chefdirigent der Münchner Philharmoniker sein. Wermutstropfen: Nur 30 Konzerte pro Jahr wird Valery Gergiev als Chef der Münchner Philharmonikern dirigieren. Zuwenig, um mit dem Orchester neue Klangkörper zu schaffen. Doch auch die dröhnende Nähe von Valery Gergiev zu Wladimir Putin und zur russischen Nomenklatura wie “linientreue” Äußerungen zur Homosexualität sorgten zusätzlich im Vorfeld seiner Arbeitsaufnahme in München für erhebliche Irritationen. Gergiev-Treue zu Putin ist dominant in Russland: Kulturschaffende wie Popstars des Landes stehen meist treu zu Wladimir Putin. Duz-Freund, Regisseur und Oscarpreisträger Nikita Michalkow ist sogar überzeugt: “Gott hat uns Putin geschickt” und legt weiter nach “Schwule und lesbische Beziehungen führen zur Selbstzerstörung der Menschheit.”.

Nun reiht sich Sängerstar Anna Netrebko (43) laut wie irritierend in das slawophile  politische Umfeld von Wladimir Putin ein: Bereits 2008 von Putin zur “Volkskünstlerin Russlands” gekürt, tritt Netrebko, die neu-russische Flagge der Ostukraine hissend, wahrhaftig “Flagge-zeigend” am 7.12.2014 an der Seite des Separatistenführer der Ostukraine, Oleg Zarew, im russischen Fernsehen ihrer Heimatstadt St. Petersburg auf. Anna Netrebko hatte Zarew zuvor einen Spende über € 15.000 für die Oper der umkämpften Region Donezk überreicht. Die Zentralregierung in Kiew stellt der Oper Donezk zur Zeit keine Mittel zur Verfügung. Auch wenn der Scheck laut Netrebkos Erklärung zweckgebunden für die Oper Donesk bestimmt ist, so muss ihr demonstrativer öffentlicher Auftritt an der Seite von Oleg Zarew als Werbung für die russischen Separatisten der Ostukraine und der Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin gewertet werden.

Berliner Staatsoper im Schillertheater © IOCO
Berliner Staatsoper im Schillertheater © IOCO

Anna Netrebko ist ein Star der Opernwelt, zu Hause wie an allen großen Theatern der Welt. An der Semperoper in Dresden wird sie zum Sylvesterkonzert am 28.12.2014 auftreten. An der Wiener Staatsoper debütierte Anna Netrebko  2003 als Violetta. Seither trat Netrebko dort in vielen Partien auf (Donna Anna, Mimi, Adina, Micaela, Tatjana, Amina). In der Spielzeit 2014/15 wird Netrebko an der Wiener Staatsoper in Donizettis Oper Anna Bolena am 10./13./17./20 April 2015 die Partie der Anna Bolena singen. Auch an der Berliner Staatsoper Unter den Linden in Berlin ist Netrebko langjähriger Gast.

IOCO Aktuell / VJ / 09.12.2014

—| IOCO Aktuell Wiener Staatsoper |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *