Wien, Wiener Staatsoper, Lehrlingsstellen – Offene Positionen, IOCO Aktuell, 03.03.2021

wien_neu.gif

Wiener Staatsoper

Wien / Wiener Staatsoper © Starke
Wien / Wiener Staatsoper © Starke

WIENER STAATSOPER – VERGABE VON FÜNF LEHRLINGSSTELLEN

Bewerbungen bis 7. März 2021 möglich

Nicht nur die Förderung und Ausbildung junger Künstler*innen – in der Ballettakademie, der Opernschule sowie im neu gegründeten Opernstudio – ist der Wiener Staatsoper seit vielen Jahren ein Anliegen. Weniger bekannt ist, dass das Haus am Ring hinter den Kulissen auch ein Lehrbetrieb ist: Bereits seit 2001 wird jeweils ein Lehrling im Beruf Veranstaltungstechnik ausgebildet, seit 2018 zwei Lehrlinge im Beruf Maskenbildnerin.

Mit Lehrbeginn im September 2021 sucht die Wiener Staatsoper nun wieder fünf Lehrlinge (m/w/d): Ausgebildet werden zwei Lehrlinge für Metallbearbeitung, ein Lehrling für Veranstaltungstechnik sowie zwei Lehrlinge für Tischlerei.

Ziel:  Weiterbeschäftigung nach Ende der Lehrzeit

Die Lehrlinge erwartet eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung in einer der größten Kulturinstitutionen Österreichs. Ziel ist, dass sie nach positiver Absolvierung ihrer Lehrzeit in der Wiener Staatsoper fix beschäftigt werden.

HIER – Website der Wiener Staatsoper – Alle offenen Positionen der Staatsoper

Vorgestellt: Die Bühnentechnik der Wiener Staatsoper
youtube Trailer Wiener Staatsoper
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Petra Bohuslav, kaufmännische Geschäftsführerin:
»Eines unserer ganz großen Ziele ist es, die Wiener Staatsoper für junge Menschen zu öffnen. So haben wir beispielsweise die Generalproben der Neuproduktionen für U27-Publikum zugänglich gemacht und investieren sehr viel in partizipative Kultur-Vermittlungsformate. Nachdem die Wiener Staatsoper aber nicht nur eine internationale Kulturinstitution, sondern als wirtschaftlicher Betrieb auch Arbeitgeber für fast 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist, freue ich mich ganz besonders, dass wir auch in dieser Funktion unser Haus öffnen und jungen Menschen die Möglichkeit geben, hier bei uns ihre Ausbildung zu absolvieren«.

Die Berufswelten (Auszug):

Die Lehrlinge für Metallbearbeitung (Lehrzeit: 3 Jahre) stellen u. a. einschlägige metallische Werkstücke und Bauteile her, konzipieren Skizzen und technische Zeichnungen, sind zuständig für das Fertigen, Zusammenbauen von Bauteilen und Geräten, Wartungsarbeiten, die Betreuung von Proben und Vorstellungen und die Auf-, Ab- und Umbauarbeiten von Kulissen und Bühnendekorationen im Team.

Im Bereich Veranstaltungstechnik (Lehrzeit: 3,5 Jahre) arbeitet der/die neue Kolleg*in bei der Vorbereitung und Planung von Veranstaltungen aller Art aus technischer Sicht mit und ist für die technischen Aufbauten und Anlagen zuständig; für die Installation und Montage von Ton- und Lichtanlagen und steht in engem Kontakt mit den Produktionsteams.

Die Lehrlinge für Tischlerei (Lehrzeit: 3 Jahre) erwarten die Fertigung und Montage von Möbelstücken und Bauteilen aus Holz, Holzwerk- und Kunststoffen, Reparaturarbeiten, die Betreuung von Proben und Vorstellungen in Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Arbeitsgruppen, sowie im Team die Auf-, Ab- und Umbauarbeiten von Kulissen und Bühnendekorationen.

Alle Informationen mit detaillierten Beschreibungen der Berufswelten, Voraussetzungen und Lehrlingsentschädigungen  

HIER – auf der Website der Wiener Staatsoper – Alle offenen Positionen

—| IOCO Aktuell Wiener Staatsoper |—

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *