Wien, Wiener Staatsoper, Mikko Franck dirigiert Lohengrin Premiere, 12.04.2014

wien_neu.gif

Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper © Starke

Mikko Franck dirigiert  Lohengrin

 
Mikko Franck, der vor kurzem mit großem Erfolg als Dirigent von La Bohème kurzfristig eingesprungen ist und damit sein Hausdebüt an der Wiener Staatsoper gegeben hat, übernimmt ab sofort die musikalische Leitung der Premierenproduktion von Lohengrin anstelle von Bertrand de Billy, der die Dirigate zurückgelegt hat, weil seine Vorstellungen zum Dirigat nicht szenisch umgesetzt werden konnte. Ein Eklat.
 
Die Neuproduktion von Lohengrin in der Inszenierung von Andreas Homoki feiert am 12. April 2014 Premiere im Haus am Ring. Klaus Florian Vogt ist in der Titelpartie zu erleben, Camilla Nylund verkörpert die Elsa, Günther Groissböck den König Heinrich, Wolfgang Koch den Telramund. Michaela Martens und Detlef Roth geben als Ortrud resp. Heerrufer ihre Hausdebüts an der Wiener Staatsoper. Reprisen: 16., 20., 25., 28. April 2014.
 
Die Premiere am 12. April wird live-zeitversetzt ab 19.30 Uhr in Radio Ö1 übertragen.
Die Vorstellung am 25. April wird im Rahmen von WIENER STAATSOPER live at home live in höchster Bild- und Tonqualität über staatsoperlive.com übertragen.
 
 
 
 
 
Pressemeldung Wiener Staatsoper

Leave a comment