Wuppertal, Oper Wuppertal, Premiere DER BARBIER VON BAGDAD, 10.06.2017

wuppertal_oper_ logo

Wuppertaler Bühnen

Opernhaus Wuppertal © Andreas Fischer
Opernhaus Wuppertal © Andreas Fischer

DER BARBIER VON BAGDAD von Peter Cornelius

Komische Oper – Konzertante Aufführung im Opernhaus

Premiere am 10. Juni 2017, weitere Aufführung am 17 Juni 2017

Peter Cornelius‘  Der Barbier von Bagdad ,ein selten gespieltes Meisterwerk, kommt Mitte Juni in nur zwei konzertanten Vorstellungen an der Oper Wuppertal zur Aufführung. Der Barbier, der von allen Dingen redet und sich selbst als »Totaluniversalgenie« beschreibt, hilft auch der Liebe zweier junger Menschen über alle Verwicklungen und Hindernisse hinweg.

Peter Cornelius (1824 – 1874) komponiert seine Oper unüberhörbar in der Tradition der großen Musikdramen Richard Wagners. Wie dieser schreibt er das Libretto selbst (über eine Episode aus der Märchensammlung ›Tausendundeine Nacht‹) und beschwört statt Wagners erträumtem Mittelalter einen ebenso erträumten Orient herauf. Mit seiner 1858 von Franz Liszt uraufgeführten Oper gelingt Cornelius eine brillante musikalische Komödie ganz eigener Prägung.

Mit:
RALITSA RALINOVA Margiana, die Tochter Baba Mustafas, URSULA HESSE VON DEN STEINEN Bostana, eine Verwandte Baba Mustafas, RANDALL JAKOBSH Abul Hassan Ali Ebe Bekar, der Barbier, SANGMIN JEON Nureddin, MARK BOWMAN-HESTER Baba Mustafa, der Kadi, SIMON STRICKER Der Kalif

JOHANNES PELL Musikalische Leitung; KARIN KOTZBAUER Szenische Einrichtung; MARKUS BAISCH Chor

Sinfonieorchester Wuppertal, Opern- und Extrachor der Wuppertaler Bühnen, Herrenchor der Wuppertaler Kurrende, PMOW

 

 

Leave a comment