Wuppertal, Oper Wuppertal, Premiere Die Rocky Horror Show von Richard O‘Brien, 17.02.2017

Wuppertaler Bühnen

Opernhaus Wuppertal © Andreas Fischer
Opernhaus Wuppertal © Andreas Fischer

 Rocky Horror Show von Richard O‘Brien

»Die beste Rocky Horror Show, die je auf deutschen Bühnen zu sehen war, sagen viele«, las man nach der Premiere der Rocky Horror Show 2011 am Saarländischen Staatstheater in der Presse. Nun kommt die Erfolgsinszenierung von Sebastian Welker nach Wuppertal, wo sie mit einer neuen Riege von Sängern und Tänzern gerade neu einstudiert wird.

Am Freitag, den 17. Februar um 19:30 Uhr, ist Premiere, zu der wir Sie herzlich einladen wollen. Wie bei einer ordentlichen Rocky Horror Show üblich, darf auch bei uns mit Reis und Toilettenpapier geworfen und mit Wasser aus Wasserpistolen gespritzt werden. Für den Besuch der Rocky Horror Show gelten ganz eigene Regeln! Ein Musical-Knigge wird Ihnen verraten, was Sie unbedingt lassen sollten!

Die Handlung: Auf dem Weg zu  ihrem alten College-Professor bleiben Janet Weiss und  ihr Verlobter Brad Majors mit einer Reifenpanne  in  einer verlassenen Gegend liegen. Da entdecken sie  in der Ferne plötzlich ein Licht. Hoffnung witternd, nähern sie sich dem hellen Schein und stehen kurz darauf  vor einem unheimlichen,  mittelalterlichem  Schloß. Eine  wunderliche,  schrille  Gesellschaft  empfängt  sie  dort. Auf dem Schloss lebt Frank’n’Furter, ein außerirdischer Transvestit vom Planeten Transsexual, mit einer Schar skurriler Gestalten und dem  buckeligen Hausdiener Riff Raff. Frank’n’Furter ist gerade dabei, sich seinen Traummann aus der Retorte zu erschaffen. Als Rocky  zum  Leben erweckt wird, teilt  er  nicht  nur  mit  seinem  Erschaffer  das  Bett,  sondern  verhilft  auch  Janet  zu  bislang  nicht erlebten  Liebeserfahrungen.  Brad  wiederum  wird  von  Frank’n’Furter  verführt.  Riff  Raff  und Magenta richten ihre Waffen gegen Dr. Frank’N Furter und übernehmen das Kommando. Zurückim Nebel  bleiben  Janet,  Brad  und  Dr.  Scott.  Die  turbulente  Komödie  endet  schließlich  mit  der Entmachtung  und  Ermordung  Frank’n’Furters  und  der  Rückkehr  von  Riff  Raff  und  einer  Gefährtin auf  den  Heimatplaneten.  Brad  und  Janet  bleiben  auf  der  Erde  zurück.  Die  grenzüberschreitende Botschaft  der  aberwitzigen  Horror-Story  von  der  fernen  Galaxie Transylvania  schreckt,  fasziniert und entzückt – ein höllischer Spaß, eine göttliche Party, ein Mythos der Obsessionen, der unerhörten Träume.

Künstlerisches Team: HERIBERT FECKLER Musikalische Leitung; SEBASTIAN WELKER Regie; STEPHAN PRATTES Bühne; SUSANNE HUBRICH Kostüme; AMY SHARE-KISSIOV Choreografie; UNITED ROCK ORCHESTRA

Premierenbesetzung : ANDREAS WOLFRAM Frank N‘ Furter, MARK BOWMAN-Hester Riff-Raff, DUSTIN SMAILES Brad Majors, JOHANNA SPANTZEL Janet Weiss, EDDY EBELING Eddie, CHRISTIAN SCHÖNE Rocky, KERSTIN BRIX Magenta, MARIYAMA EBEL Columbia, SEBASTIAN CAMPIONE Dr. Everett Scott, SIMON STRICKER Erzähler, u.a.  PMWuBü

Die Rocky Horror Show, Wuppertal, weitere Termine: Premiere 17.2.2017, 18.2.2017, 19.2.2017, 11.3.2017, 12.3.2017, 26.3.2017, 21.4.2017, 29.4.2017

 

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *